Direkt zum Inhalt

Klimaforschung: Nasse Sommer durch schmelzendes Meereis?

In den letzten Jahren war Nordwesteuropa im Sommer nicht gerade von der Sonne verwöhnt, dafür stöhnten die Menschen im Mittelmeerraum teils unter extremer Hitze. Mitverantwortlich dafür könnte die Schmelze des arktischen Meereises sein, meinen Forscher um James Screen von der University of Exeter (England). In Simulationen stellten sie fest, dass sich Starkwindbänder in mehreren Kilometern Höhe (so genannte Strahlströme) bei geringer Eisbedeckung in der Arktis nach Süden verschieben – und mit ihnen niederschlagsreiche Wetterlagen (siehe auch SdW 3/2013, S. 76).

Den Modellrechnungen zufolge verlaufen Strahlströme, die sich sonst zwischen Schottland und Island bewegen, bei stark geschrumpfter arktischer Eisdecke über Großbritannien und Nordwesteuropa hinweg und bringen dort Regenwetter. Zugleich gehen dann im mediterranen Raum die Niederschläge zurück. Der Effekt sei aber schwächer ausgeprägt als die natürliche Variabilität, weshalb es auch bei geringer Eisbedeckung trockene Sommer in Nordwesteuropa geben könne.

In Nord- und Westeuropa kam es in den zurückliegenden Jahren außerdem vermehrt zu strengen Wintereinbrüchen. Viele Wissenschaftler erklären dies mit dem sommerlichen Abtauen in der Arktis, das den Polarwirbel schwäche und so der kalten arktischen Luft erlaube, weit nach Süden vorzustoßen. Ob der im Modell ermittelte Zusammenhang zwischen arktischem Meereis und Strahlstrom im Sommer auf ähnliche Weise zu Stande kommt, bleibt zu klären.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Das große Zittern

Frostig ist es draußen. Für einen Dezember ist das nicht ungewöhnlich. Doch wegen der Energiekrise blickt Deutschland noch genauer auf die Wettervorhersage. Außerdem: Ist der Fusionsforschung ein Durchbruch gelungen?

Spektrum Geschichte – Neandertaler

Als die ersten Knochen eines Neandertalers zu Tage kamen, war das Urteil der Gelehrten vernichtend: eine affenähnliche Kreatur, die wenig mit Homo sapiens gemein hatte. Inzwischen haben Forschende solche Thesen als Klischees entlarvt. Mehr Funde denn je bezeugen: Neandertaler waren Menschen wie wir.

Spektrum - Die Woche – Das große Schmelzen

Die Alpengletscher sind extrem geschrumpft, die Schule fängt zu früh an, und ein neues Rezept soll für perfekte Seifenblasen sorgen. Was man aus Wissenschaft und Forschung nicht verpasst haben sollte, lesen Sie ab sofort in »Spektrum – Die Woche«.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Screen, J. A.: Influence of Arctic sea ice on European summer precipitation. In: Environmental Research Letters 8, 041002, 2013