Direkt zum Inhalt

Biologie: Komplexes Immunsystem in einfachem Meerestier



Als eine Art Urknall beschreibt der amerikanische Immunologe Charles Janeway in seinem bekannten Lehrbuch die Entstehung der erworbenen Immunantwort. Tatsächlich ist ein komplexes Immunsystem, in dem so genannte Effektorzellen mit Antikörpern und Botenstoffen gezielt gegen Eindringlinge und kranke Körperzellen vorgehen, bei allen Wirbeltieren bereits mit seinem vollen Funktionsspektrum vorhanden. Dagegen wurden bei Wirbellosen bisher nur Elemente einer simplen angeborenen Immunantwort gefunden – zum Beispiel Fresszellen, die Krankheitserreger einfach vertilgen. Doch jetzt entdeckten Wissenschaftler um Thomas Bosch vom Zoologischen Institut der Universität Kiel bei Manteltieren, kleinen festsitzenden Meeresbewohnern, ein überraschendes Bindeglied zur hoch entwickelten Körperabwehr der Wirbeltiere: Auf der Oberfläche von einigen Blutzellen der Seescheide Botryllus schlosseri fanden sie ein Molekül, das dem Rezeptor auf den hoch spezialisierten menschlichen Killerzellen sehr ähnlich ist. Demnach scheint die erworbene Immunantwort doch keine plötzliche Erfindung der Wirbeltiere zu sein, sondern das Ergebnis einer schrittweisen Evolution. (Proceedings of the National Academy of Sciences, 21.1.2003, S. 622)

Aus: Spektrum der Wissenschaft 3 / 2003, Seite 37
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH
3 / 2003

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft 3 / 2003

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!