Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Kopfnuss

Hätten Sie's gewusst? Die Antworten auf die folgenden Fragen finden Sie in dieser Ausgabe von "Gehirn&Geist". Wenn Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen möchten, schicken Sie die Lösungen bitte mit dem Betreff "Dezember" per E-Mail an kopfnuss@spektrum.de

1. Wer fühlt sich seinem Wohnort stärker heimatlich verbunden: Stadt- oder Landbewohner?

  1. a) Landbewohner
  2. b) Stadtbewohner
  3. c) Es gibt keinen Unterschied.

  4. 2. Laut Umweltpsychologen erholen wir uns in der Natur, weil unsere Gedanken dort frei umherschweifen können. Diese Theorie trägt den Namen ...

  1. a) attention restoration
  2. b) concentration revival
  3. c) mindfulness recovery

  4. 3. Welches der folgenden Hirnareale spielt keine besondere Rolle, wenn wir eine Leckerei genießen?

  1. a) Nucleus caudatus
  2. b) Orbitofrontalkortex
  3. c) ventrales Pallidum

  4. 4. Welche Art der Migräneaura bezeichnet man auch als "Alice-in-Wonderland"-Syndrom?

  1. a) wenn die Betroffenen Fantasiegestalten zu sehen glauben
  2. b) wenn sie das Gefühl haben, in ein Loch zu stürzen
  3. c) wenn sie meinen, ihr Körper schrumpfe oder dehne sich aus

  4. 5. Wer synthetisierte erstmals die psychoaktive Substanz MDMA, auch bekannt als "Ecstasy"?

  1. a) der Chemiker Alexander Shulgin
  2. b) ein Mitarbeiter des Pharmakonzerns Merck
  3. c) der Psychologe Timothy Leary

  4. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir drei Exemplare von: Andreas Sentker (Hg.):Unser Geheimnisvolles Ich. (3 Bände) Springer Spektrum, Berlin und Heidelberg 2015.

Einsendeschluss ist der 15.12.2015. Die Auflösung finden Sie in "Gehirn&Geist" 2/2016. Zusätzlich nimmt jede richtige Einsendung an der Weihnachtsverlosung eines Jahresabonnements für 2016 teil. Name und Wohnort der Gewinner werden an dieser Stelle veröffentlicht. Ihre persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!