Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Kopfnuss

Hätten Sie’s gewusst? Die Antworten auf die folgenden Fragen finden Sie in dieser Ausgabe von "Gehirn&Geist". Wenn Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen möchten, schicken Sie die Lösungen bitte mit dem Betreff "Februar" per E-Mail an kopfnuss@spektrum.de

1. Mit welchen Veränderungen im Gehirn ist Übergewicht assoziiert?

  1. a) Die Myelinscheiden im Belohnungs­zentrum sind dicker.
  2. b) Emotionsverarbeitende Regionen des Schläfenlappens erscheinen vergrößert.
  3. c) Bereiche im Striatum der Basalganglien enthalten mehr Nervenzellen.

  4. 2. Wer an den freien Willen glaubt, ist im Vergleich zu Skeptikern …

  5. a) egoistischer und aggressiver.
  6. b) weniger gestresst und zufriedener mit seinem Leben.
  7. c) eher ein Gegner der Todesstrafe.

  8. 3. Woher stammen die in der Opto­genetik verwendeten Kanalrhodopsine?

  9. a) aus Grünalgen
  10. b) aus Quallen
  11. c) aus Zebrafischen

  12. 4. Welche Hirnstruktur ist besonders aktiv, wenn wir ein Gefühl von ­Ge­borgenheit und Verbundenheit mit anderen Menschen empfinden?

  13. a) das ventrale Striatum
  14. b) die anteriore Insula
  15. c) der temporo-parietale Kortex

  16. 5. Welches Antidepressivum ­verschreiben Ärzte in Deutschland am häufigsten?

  17. a) Citalopram
  18. b) Fluoxetin
  19. c) Sertralin

  20. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir drei Exemplare von unserem Tipp des Monats: Ulrich Schnabel: Was kostet ein Lächeln? Von der Macht der Emotionen in unserer Gesellschaft. Blessing, München 2015.

Einsendeschluss ist der 15. 02. 2016. Die Auflösung finden Sie in Gehirn&Geist 4/2016. Zusätzlich nimmt jede richtige Einsendung an der Weihnachtsverlosung eines Jahresabonnements für 2017 teil. Name und Wohnort der Gewinner werden an dieser Stelle veröffentlicht. Ihre persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Bar­auszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!