Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Kosmische Lebenskunst

Was ist wahre Weisheit? Sie aktiv ausüben, meint der französische Philosoph Pierre Hadot.
Zwanzig Jahre nach seinem Tod findet der einflussreiche französische Verfechter der Lebenskunst, der Philosoph Michel Foucault (1926-1984), einen Nachfolger. Sein eigener Lehrer, der mittlerweile 82-jährige Pierre Hadot, hat den Elfenbeinturm der Wissenschaft am Ende seiner akademischen Laufbahn gegen die öffentliche Arena eingetauscht – aus Wut und Verantwortungsgefühl! Jahrzehntelang hatte der Altphilologe und Philosoph gegen das Vorurteil angekämpft, die Philosophie des klassischen Altertums sei nichts als Theoriebildung und in weiten Teilen Realitätsflucht gewesen: Epikur hätte sich mit seinen apolitischen Freunden im Garten verkrochen, um das Leben zu genießen, Platon sei in seine Ideenwelt geflohen und die Stoa habe unaufhörlich Schicksalsergebenheit gepredigt. Doch dann kam Hadots eigener Schüler Michel Foucault daher und brachte die antike Philosophie erfolgreich als ästhetisches Projekt unter das Volk: Ein jeder forme...

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!