Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Robotik: Verletzte Roboter lernen wieder laufen

Künstliche Käfer finden eigenständig Bewegungsformen, die auch nach einer Beschädigung funktionieren.
sechsbeiniger Roboter verlor ein BeinLaden...

Gehen lernen ist schwer. Wir alle haben das als kleine Kinder schmerzhaft erfahren müssen. "Trial and error" heißt in diesem Fall, dass man ziemlich häufig auf die Nase fällt, bis man die ersten sicheren Schritte tut.

Ein Roboter dagegen kann laufen, sowie er aus der Fabrik kommt. Die zugehörige Folge von Befehlen, mit denen er die Motoren in seinen Beinen ansteuert, ist ihm werksseitig einprogrammiert worden, was ihm die mühsame Lernphase erspart. Wenn jedoch einer seiner zahlreichen Motoren ausfällt oder er in eine neuartige Umgebung gerät, ist er hilflos, es sei denn, sein Programmierer hätte für diese Situation Vorkehrungen getroffen.

Dagegen lernt ein Mensch nach relativ kurzer Zeit einigermaßen geschickt zu humpeln, wenn sein Bewegungs­apparat einen Schaden erlitten hat, und findet auf Glatteis nach wenigen Fehlversuchen eine unfallfreie Fortbewegungsweise – jedenfalls weit schneller als damals beim Laufenlernen. Einem Käfer gelingt es nach dem Verlust eines Beins binnen weniger Sekunden, mit einem neuen Bewegungsmuster davonzulaufen, was für sein Überleben mög­licherweise entscheidend ist. ...

Februar 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Februar 2016

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Cully, A. et al.: Robots That Can Adapt Like Animals. In: Nature 521, S. 503 – 507, 2015