Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Schlichting!: Lautlose Explosionen

Bleiben Sie gelassen, wenn sich Rotwein über das weiße Tischtuch ergießt. Denn dabei können Sie einen komplexen Strukturbildungsprozess studieren.

"Kippen Sie als Experiment doch mal ein halbes Glas Wein auf einem frisch gestärkten Tischtuch um. Beobachten Sie völlig absorbiert, wie die Ränder des Flecks ihren Weg nach außen suchen, dabei jede ausgedörrte Baumwollkapillare Fädchen um Fädchen sättigen und dann weiterziehen – eine lautlose, glückliche Explosion ohne bewegliche Teile."

Der Ausbreitung eines Rotweinflecks schaut nicht jeder so gelassen und interessiert zu wie der Protagonist von Nicholson Bakers Roman "U & I". Vielmehr dürften sich die meisten von uns aufgeregt der Schadensbegrenzung widmen. Denn wenn Flecken auf saugfähigen Materialien wie Tischtüchern entstehen, breiten sie sich radial nach außen aus. Dabei kann selbst die gleichmäßige Verschmutzung einer größeren Fläche zu ausgeprägten ...

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Baker, N.: U & I . Wie groß sind die Gedanken? Rowohlt, Reinbek 1998, S. 220

Harsch, G., Bussemas, H. H.: Bilder, die sich selber malen. Aulis, Köln 2003