Direkt zum Inhalt

Leserreise: Endlich wieder Polarlichtreisen

Es ist soweit: Nach zwei Jahren Unterbrechung geht es mit den Polarlichtreisen von »Sterne und Weltraum« in eine neue Runde. Wir wenden uns einer viel schöneren Form von Corona zu: der Polarlichterscheinung, der Corona Borealis.

Die Sonnenaktivität ist günstig. Zudem bieten Februar und März in Nord­norwe­gen die besten Wetteraussichten: Tagsüber präsentieren sich Schneelandschaften mit blauem Himmel und Sonnenschein, nachts leuchten herrliche Aurorae. Über Oslo fliegen wir nach Kirkenes, dem nordöstlichsten Ort Norwegens. Von dort geht es landeinwärts ins Pasviktal an der russischen Grenze, wo der Inarisee über den Pasvikfluss in die Barentssee abfließt. Hier finden wir im Konferenz­zentrum des großen Grenzland-Naturschutzgebiets einen idealen Standort für unvergessliche Polarlichtbeobachtungen. Sogar eine eigens für diese Aurorae eingerichtete Dach­veranda mit Rundumblick steht uns zur Verfügung. Es wird spannend – lassen wir den Sonnenwind für uns arbeiten!

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – Oktober 2020

Invasion des Mars - Leben im All: Verräterische Spuren von Exoplaneten - Sagittarius A*: Neues Flackern am Schwarzen Loch - Mit Smartphone und eVscope zum Astrofoto - Astronomie digital: Live beobachten, weltweit vernetzt

Spektrum Kompakt – Die Sonne - Unser Zentralgestirn

Sie versorgt uns mit Licht und Wärme, dient der Natur als Taktgeber und zaubert faszinierende Leuchterscheinungen: die Sonne. Wie ist sie aufgebaut, was sind Sonnenflecken, welche Effekte hat der Sonnenwind?

Sterne und Weltraum – Oktober 2013

»Einsteins Planet« • Kontroverse um Hubble-Konstante • Aktive Asteroiden • In flagranti im Sonnensystem • Lichtelektrische Fotometrie • Aktuelles am Himmel - mit Komet ISON • Der Sturm der Aurora Borealis • Panoramafotografie Mond • Nova Delphini 2013

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!