Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Vor 50 Jahren: "Licht-Echos" von alten Supernovae

"Bekanntlich können helle Novae die interstellaren Wolken in ihrer Nachbarschaft beleuchten. Am besten konnte dies … an der Nova Persei vom Jahre 1901 beobachtet werden. Die "Licht- Echos" dieser Nova … konnten noch bis zu 20 Monaten nach ihrem Ausbruch beobachtet werden. Bei einer typischen Supernova, die etwa 10 000 mal heller ist als eine Nova, wäre zu erwarten, daß die Licht-Reflexionen sogar 167 Jahre lang zu beobachten sind. … Sidney van den Bergh … (Astron. Jour., Vol. 70, 667, 1965) berechnete, … daß es durchaus möglich wäre, … "Licht-Echos" zu entdecken, die von der Tychonischen Supernova vom Jahre 1572 und der Keplerschen Supernova vom Jahre 1603 herrühren."
Mai 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Mai 2016

Kennen Sie schon …

November 2018

Sterne und Weltraum – November 2018

Ursprung der Elemente - Relativistische Effekte im Zentrum der Milchstraße - Sojus Panne - Vierfach-Quasar - Smartphone-App: Planetensysteme selber basteln

Spezial Physik - Mathematik - Technik 4/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 4/2017: Inspektion der Erde

Permafrost: Die große Unbekannte im Klimawandel • Geologie: Streit um die ältesten Gesteine • Weltmeere: Wie stabil sind Golfstrom und Antarktischer Ozean?

Supernovae und Gammablitze - Feuerwerk im All

Spektrum Kompakt – Supernovae und Gammablitze - Feuerwerk im All

Supernovae und Gammablitze liefern spektakuläre Leuchterscheinungen im All - und stellen Astronomen noch vor manches Rätsel.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!