Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Chemische Unterhaltungen: Magische Stifte

Es wirkt wie Zauberei: Mit Filzschreiber gezeichnete bunte Linien ändern ihre Farbe, wenn man mit einem farblosen Stift darüber hinwegstreicht.
ZauberstifteLaden...

Seit einiger Zeit bieten Warenhäuser und Internet­versandhändler neben den üblichen Buntstiften auch Filzschreiber mit einer faszinierenden Eigenschaft an: Damit gezeichnete Linien ändern beim Übermalen mit einem beigefügten "Magic Pen" wie von Zauberhand die Farbe. Welcher Farbwechsel stattfindet, verrät gewöhnlich schon das äußere Erscheinungsbild der Stifte; beispiels­weise zeigt die Hülse die ursprüngliche Farbe und die Kappe das Ergebnis des Übermalens mit dem Magic Pen. Wie funktioniert dieser verblüffende Verwandlungstrick? Mit einfachen Experimenten, die zu Hause durchführbar sind, kommen Sie dem Rätsel auf die Spur. Und Sie können sogar Zauberstifte mit Alltagsprodukten selbst herstellen!

Zunächst wollen wir den Magic Pen, der den Farbwechsel hervorruft, genauer unter die Lupe nehmen. Verräterisch ist seine Wirkung auf blaue Tinte: Er lässt sie beim Übermalen verblassen. Handelt es sich also vielleicht nur um einen gewöhnlichen Tintenkiller? Unser nächster Test erhärtet diesen Verdacht: Ein Tintenkiller ruft beim Übermalen der mit dem Zauberfarbstift gezogenen Linien dieselben Farbänderungen hervor wie der Magic Pen! Bestehen somit beide tatsächlich aus den gleichen Substanzen?

Die Google­-Suche mit den Begriffen "Tintenkiller" und "Inhaltsstoffe" führt zu einer Webseite der Firma Pelikan, auf der steht, dass Tintenlöschstifte Wasser, Reduktionsmittel und Soda enthalten. Soda ist der Trivialname für Natrium­carbonat (Na2CO3). Sollte dieses Salz in der Magic­Pen­ Flüssigkeit vorkommen, müsste sie alkalisch sein. Bei der Einstellung des Carbonat/Hydrogencarbonat-Gleichgewichts in wässriger Lösung bilden sich nämlich Hydroxid – Ionen. ...

November 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft November 2016

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Ducci, M. et al.: Magic Colours: Die Chemie der Zaubermaler – Ein Laborkurs im Rahmen des Projekts "Make Science". In: Chemie in Labor und Biotechnik 62, S. 480–486, 2011


Ducci, M. et al.: Magische Stifte. In: Praxis der Naturwissenschaften – Chemie in der Schule 59


Ducci, M. et al.: Herstellung von Zaubermalern. In: CHEMKON 17, S. 83–84, 2010


Ducci, M. et al.: Color Changing Markers – Ein spannendes Thema für den forschend-entwickelnden naturwissenschaftlichen Unterricht. In: Praxis der Naturwissenschaften – Chemie in der Schule 58