Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Wissenschaftstheorie: Manche Schwäne sind grau

Woher wissen wir, dass alle, wirklich alle Schwäne weiß sind? Selten lassen sich wahr und falsch so eindeutig feststellen, wie man möchte. Vielleicht brauchen wir eine realistischere Definition von wissenschaftlicher Wahrheit.
© MR. 9 / fotolia
Was ist der Unterschied zwischen Astronomie und Astrologie? Ganz einfach: Astronomie ist die wissenschaftliche Erforschung von Himmelsobjekten, Astrologie ist Hokuspokus. Jeder, der auch nur ein bisschen von Wissenschaft versteht, weiß warum. Astronomie erfüllt das Kriterium empirischer Naturforschung: Ihre Behauptungen lassen sich stets auf die Probe stellen – genauer gesagt, sie sind falsifizierbar.

Seit der österreichisch-britische Philosoph Karl Popper (1902–1994) vor gut 70 Jahren als grundlegendes Kennzeichen echter Wissenschaft die Falsifizierbarkeit definierte, gilt sie vielen Forschern als zuverlässige Waffe im Kampf gegen die Pseudowissenschaft. Physiker und Nobelpreisträger Steven Weinberg preist den Wiener Denker als den größten Wissenschaftsphilosophen, und Kosmologe Frank Tipler nennt Poppers Hauptwerk "Logik der Forschung" das bedeutendste Buch seines Jahrhunderts.

Doch die Zeiten ändern sich. Poppers Wissenschaftsdefinition wird durch das Aufkommen durchaus seriös gemeinter Ideen, die seinem Kriterium nicht zu genügen scheinen, auf eine harte Probe gestellt. An den Grenzen der Wissenschaft sprießen vielerlei Hypothesen, die sich anscheinend unmöglich falsifizieren lassen – von Versuchen, das fundamentale Wesen der Raumzeit zu verstehen, bis zu ...

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – September 2017

In dieser Ausgabe widmet sich "Spektrum der Wissenschaft" dem Quantenmultiversum. Außerdem im Heft: Riesenviren, Die perfekte künstliche Stimme und Luthers Wurzeln im Spätmittelalter.

Spektrum der Wissenschaft – September 2016

In dieser Ausgabe widmet sich "Spektrum der Wissenschaft" der dunklen Energie. Außerdem im Heft: Den Multiquarks auf der Spur, Magie der Schrift

Spektrum der Wissenschaft – Raum, Zeit, Materie: Raum, Zeit, Materie

Neue Theorien: Physiker spekulieren über ein Universum ohne Zeit • Super-Wimps: Entziffern Forscher bald den Bauplan des Kosmos? • Leben im Multiversum: Bewohnbare Welten mit fremdartigen Naturgesetzen

Schreiben Sie uns!

18 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!