Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: Marsforschung: Japans Vorstoß zu den Marsmonden

Über die Marsmonde Phobos und Deimos wissen wir weitaus weniger als über ihren Mutterplaneten. Eine japanische Mission soll dies ab dem Jahr 2025 ändern und später sogar Gesteinsmaterial zur Erde bringen. Die Forscherinnen und Forscher erhoffen sich hiervon viele neue Erkenntnisse über die Entstehung des Mars und des Sonnensystems.
Japanische Sonde MMX beim MarsLaden...

Die Erde und ihr äußerer Nachbar Mars sind die beiden einzigen Planeten im inneren Sonnensystem, die von Monden umrundet werden. Der Rote Planet ist außerdem der erdähnlichste Himmelskörper im Sonnensystem und könnte vielleicht einstmals Leben getragen haben. Wie unser Trabant versprechen die beiden Marsmonde Phobos und Deimos – griechisch: Furcht und Schrecken – wertvolle Informationen über die Entstehungs- und die frühe Entwicklungsphase ihres Mutter­planeten zu liefern. Diesem Ziel widmet sich die japanische Raumsonde Martian Moons eXploration (MMX), die im Jahr 2024 starten wird.

Noch heute werden bei unserem Mond sein Ursprung und seine frühe Entwicklung untersucht. So lieferten Analysen von Mondgestein, das die amerikanischen Apollo- und die russischen Luna-Missionen zur Erde gebracht hatten, eine Menge Informationen über die Urgeschichte des Systems Erde – Mond. Dazu trugen auch Meteorite bei, die nachweislich vom Mond stammen. Ähnlich lassen sich auch beim Roten Planeten mittels Meteoriten die Vorgänge studieren, die vor langer Zeit weiter außen in den kälteren Zonen des frühen Sonnensystems vorherrschten. Diese hatten auch Einfluss auf die Entwicklung der jungen Erde.

Der Mars ist seit dem Jahr 1965 das Ziel vieler Raumsonden, von denen einige dort erfolgreich landeten. Unter anderem setzten sie fünf Rover ab, um seine Oberfläche aus nächster Nähe zu untersuchen. …

Kennen Sie schon …

23/2021

Spektrum - Die Woche – 23/2021

Über den Wolken muss die Freiheit grenzenlos sein. Und über der Kármán-Linie? In dieser Ausgabe geht es um private Weltraumreisen, Reisen mit und ohne Impfpass. Und darum, welche Chancen Ihnen das Alleinsein bietet. Ja, vielleicht sogar auf Ihrem Trip zu den Sternen!

Science not fiction - Die Welt der Technik

Spektrum Kompakt – Science not fiction - Die Welt der Technik

Ist das noch Sciencefiction oder schon Realität? Bei manchen technischen Fortschritten erleben wir gerade den Übergang. Und auch wenn Warp-Antrieb oder Städte im All noch auf sich warten lassen: Die theoretischen Grundlagen werden längst in der Wissenschaft diskutiert.

20/2021

Spektrum - Die Woche – 20/2021

Varianten von Sars-CoV-2 treiben in vielen Ländern neue Corona-Wellen an. Woher kommen sie? Außerdem in dieser Ausgabe: Fliegen statt Fahren auf anderen Planeten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!