Direkt zum Inhalt

Raumfahrt: Marsrover Curiosity findet überraschend großen Eisenmeteoriten

Am 25. Mai 2014 hat der NASA-Rover "Curiosity" einen rund zwei Meter langen Eisenmeteoriten auf dem Mars analysiert. Das Fundstück erstaunt die Forscher, denn eigentlich müsste der Brocken mit der Bezeichnung "Lebanon" beim Aufschlag zerstört worden sein.

Die Atmosphäre des Mars hat auf dem Nullniveau des Planeten einen Druck von rund 7 Millibar (Erde: 1013 Millibar). Damit ist sie viel zu dünn, um eintretende Meteoriten dieser Größe deutlich abbremsen zu können. Typischerweise nähern sich die Geschosse dem Mars mit etwa 20 Kilometer pro Sekunde. Ihre gewaltige kinetische Energie wird beim Aufprall schlagartig in Wärme umgewandelt, worauf das Projektil verdampft. Vermutlich befindet sich "Lebanon" schon seit mehr als drei Milliarden Jahren auf dem Roten Planeten. Damals war die Marsatmosphäre wesentlich dichter als heute und konnte deshalb den eintretenden Meteoriten offenbar so weit verlangsamen, dass er beim Einschlag weitgehend intakt blieb.

Auffällig sind die rundlichen Höhlungen in dem Brocken. Sie könnten ausgeschmolzen sein, als "Lebanon" durch die Marsatmosphäre raste. Eine andere Möglichkeit ist, dass sich an den betreffenden Stellen einst verwitterungsempfindliche Minerale wie Olivin befanden, die nach und nach erodierten. In diesem Fall würde der Brocken den so genannten Pallasiten angehören, seltenen Stein-Eisen-Meteoriten.

September 2014

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft September 2014

Kennen Sie schon …

03/2020

Spektrum - Die Woche – 03/2020

Wieso Bons nicht ins Altpapier gehören und was die Feuer für Australiens Tierwelt bedeuten, lesen Sie in dieser Ausgabe. Außerdem: Die anhaltende Dürre bedroht Deutschlands Wälder.

Februar 2020

Spektrum der Wissenschaft – Februar 2020

In dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft dem Bewusstsein. Außerdem im Heft: Kosmologie, Gene Drives und Universalität der Naturgesetze.

42/2019

Spektrum - Die Woche – 42/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Milch, den Alpen und dem Schleim.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

NASA: Curiosity Finds Iron Meteorite on Mars. Pressemitteilung der NASA, 15. Juli 2014