Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Mathematik aus dem Orient

Während des Mittelalters erblühte die Mathematik im Orient. In den Ländern des islamischen Kulturkreises wurde das Wissen der alten Griechen übersetzt und weiterentwickelt – und in vielen Bereichen zur Grundlage dessen, was auch noch heute in den Schulen gelehrt wird.
EHätte es das "Haus der Weisheit" in Bagdad nicht gegeben, wäre so manche Schrift von Euklid, Archimedes, Ptolemäus, Hippokrates und Galen wohl für immer verloren gewesen. Doch in der im Jahr 825 gegründeten Akademie wurden diese und andere wissenschaftliche Werke vor allem aus Indien und dem antiken Griechenland übersetzt und kommentiert. Das "Haus der Weisheit", in dem knapp 100 Übersetzer und Gelehrte arbeiteten, wurde bald zum Vorbild ähnlicher Zentren in Ägypten und Spanien ...

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!