Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft frei zugänglich.

Verhaltensbiologie: Maulwurf-Alarm à la Darwin

Warum fliehen Regenwürmer manchmal massenhaft an die Erdoberfläche? Schon Charles Darwin vermutete, dass Maulwürfe das seltsame Phänomen verursachen. Doch erst jetzt bestätigte ein Forscher diese Hypothese.
Maulwurf
Abenddämmerung, in einem menschenleeren Gebiet Floridas. Aus der Vegetation dringen Geräusche - vielleicht die eines Raubtiers? Ein Alligator, mögen Sie denken. Doch nein. Kein Alligator, keine Bärenmutter, kein Wildtier weit und breit. Vielmehr stammen die Geräusche von einem Wurmgrunzer – mit anderen Worten: von einem Menschen.

Regenwurmgrunzer sind Experten, wenn es darum geht, Würmer aus ihren Gängen zu locken. Das müssen sie auch sein, denn schließlich sammeln sie die Tiere, um sie Anglern als Köder zu verkaufen. Zuerst rammen die Jäger einen Pflock in die Erde und reiben ihn dann mit einem länglichen Stück Metall, dessen Form der eines Schleifsteins ähnelt. Die dabei entstehenden Vibrationen übertragen sich auf den Boden - und plötzlich tauchen rund um den Pflock Hunderte der hier heimischen großen Regenwürmer an der Oberfläche auf …

Video einer US-Umweltorganisation über Kenneth Catania und das Wurmgrunzen in Florida:
Februar 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Februar 2011

Kennen Sie schon …

Dezember 2017

Spektrum der Wissenschaft – Dezember 2017

in dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft einer der ältesten Fragen der Wissenschaft: Wie entstand das Leben? Außerdem im Heft: Die Milzbrandbedrohung, Minigehirne aus dem Labor und die neue Serie "Frauen weltweit"

Evolution - Leben im Wandel

Spektrum Kompakt – Evolution - Leben im Wandel

Arten verändern sich: Was zu Zeiten Darwins noch revolutionär war, gehört heute zum allgemeinen Wissen. Doch was hat er wirklich gesagt, warum verläuft Evolution manchmal blitzschnell, und muss die Evolutionstheorie inzwischen überarbeitet werden?

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 1/2014

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 1/2014: Evolution

Individuum oder Gruppe? Auslese wirkt nicht nur auf Einzelorganismen • Glaube macht fitter: Religiöse Überzeugungen bieten Selektionsvorteile • Entstehung des Auges: Wesentliche Strukturen bei Vorfahren der Fische • Stammbaum der Katzen: Herkunft entschlüsselt

Lesermeinung

5 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!