Direkt zum Inhalt

Gute Frage: Sind Menschen mit ADHS kreativer?

Laut Psychologen kommen Menschen, die gedanklich leichter abdriften, eher auf originelle Einfälle.
Ein Junge stützt den Kopf nachdenklich auf die Hände.Laden...

Unaufmerksam, hyperaktiv und impulsiv – das sind die klinischen Hauptmerkmale der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, die das öffentliche Bild von den Betroffenen bestimmen. Menschen mit ADHS werden jedoch auch als sehr spontan, neugierig, wissbegierig, begeisterungsfähig, lebendig und witzig empfunden. Sie erwecken sogar mitunter den Eindruck, kreativer zu sein als ihre konzen­trierteren Mitmenschen. Stimmt das?

Allgemein beschreibt Kreativität die Fähigkeit, etwas vorher nicht Dagewesenes, Originelles zu erschaffen. Die Ideen müssen dabei nicht nur neu und überraschend, sondern zudem nützlich und relevant sein. Kreativität zeigt sich unter anderem auch durch intensive Kenntnisse und eine große Motivation in dem Bereich, in dem sie ausgelebt wird – sei es Malerei, Musik oder Mathematik ...

1/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 1/2018

Kennen Sie schon …

11/2019

Gehirn&Geist – 11/2019

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit der Frage, wie das Gehirn Gedanken und Erinnerungen sortiert. Außerdem im Heft: So verändert die Elternzeit die Männer, Erkennen wir an der Natur, was gut ist? Wenn man während der OP erwacht

Aufmerksamkeit und Konzentration

Spektrum Kompakt – Aufmerksamkeit und Konzentration

Konzentriert an einer Aufgabe arbeiten, die gesamte Aufmerksamkeit auf etwas lenken - was geschieht dabei eigentlich in unserem Gehirn? Warum fällt das Menschen unterschiedlich schwer? Und warum beherrschen manche Multitasking so viel besser als andere?

08/2019

Spektrum - Die Woche – 08/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Tempolimit, Stickoxiden und der Mathematik.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Franklin, M. S. et al.: Tracking Distraction: The Relationship between Mind-Wandering, Meta-Awareness, and ADHD Symptomatology. In: Journal of Attention Disorders 21, S. 475-486, 2017

Healey, D., Rucklidge, J. J.: An Exploration into the Creative Abilities of Children with ADHD. In: Journal of Attention Disorders 8, S. 88-95, 2005

Simonton, D. K.: Creativity: Cognitive, Developmental, Personal, and Social Aspects. In: American Psychologist 55, S. 151-158, 2000

Tymms, P., Merrell, C.: ADHD and Academic Attainment: Is there an Advantage in Impulsivity? In: Learning and Individual Differences 21, S. 753-758, 2011