Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Wachkoma: Messen statt diskutieren!

Mit Hilfe von Hirnscans können Forscher feststellen, ob ein Patient im Wachkoma bei Bewusstsein ist oder nicht. Im zweiten Teil der neuen G&G-Rubrik schildert der Neurowissenschaftler Christof Koch, wie diese und andere Techniken eines Tages helfen können, subjektives Erleben objektiv zu bestimmen.
Biologie des BewusstseinsLaden...
Die Grundlage aller Naturwissenschaft ist sorgfältiges Beobachten und Messen. Das setzt allerdings voraus, dass man das zu erforschende Phänomen überhaupt in Zahlen ausdrücken kann. Im Fall des Bewusstseins stellt dies eine echte Herausforderung dar: Nicht nur, dass es sich um einen zutiefst subjektiven Zustand handelt; bis heute lässt sich noch nicht einmal klar definieren, was Bewusstsein überhaupt ist. Wie sollte man es also messen können? Die Aufgabe erscheint vielen unlösbar. Doch in den letzten Jahren sind einige Forscher diesem Ziel mit kreativen Experimenten nähergerückt. Zwei dieser neuen Methoden möchte ich Ihnen heute vorstellen ...
Juli/August 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Juli/August 2010

Kennen Sie schon …

Tierisch schlau! - Intelligenz im Tierreich

Spektrum Kompakt – Tierisch schlau! - Intelligenz im Tierreich

Neugierige Schweine, mitfühlende Hühner, soziale Delfine - viele Tiere sind zu erstaunlichen mentalen Leistungen fähig!

Februar 2020

Spektrum der Wissenschaft – Februar 2020

In dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft dem Bewusstsein. Außerdem im Heft: Kosmologie, Gene Drives und Universalität der Naturgesetze.

Das Rätsel Bewusstsein

Spektrum Kompakt – Das Rätsel Bewusstsein

Neurowissenschaftler wie Philosophen gehen der Frage nach, was uns dazu befähigt, bewusst zu erleben.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Monti, M. et al.: Willful Modulation of Brain Activity in Disorders of Consciousness. In: New England Journal of Medicine 362, S. 579-589, 2010.

Owen, A. M. et al.: Detecting Awareness in the Vegetative State. In: Science 313, S. 1402, 2006.

Persaud, N. et al.: Post-Deci­sion Wagering Objectively Measures Awareness. In: ­Nature Neuroscience 10(2), S. 257-261, 2007.