Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Methan auf Enceladus könnte teilweise biologischen Ursprungs sein

Methan gilt schon lange als möglicher Biomarker für die Suche nach Leben in unserem Sonnensystem. Eine neue Studie zeigt, dass zumindest ein Teil dieses Gases von Mikroorganismen erzeugt werden könnte, die den harschen Bedingungen auf diesem Eismond trotzen.
Saturnmond EnceladusLaden...

Auf der Suche nach extraterrestrischem Leben sind die meisten Astronomen im Moment darauf kon­zen­triert, Habitate zu finden, an denen Leben, wie wir es von der Erde her kennen, bestehen könnte. An diesen Orten muss es nach heutigem Wissensstand flüssiges Wasser, eine Energiequelle und die sieben Grund­ele­men­te des Lebens – CHNOPS – geben. CHNOPS steht für Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Phosphor und Schwefel.

Durch den Nachweis von Wasserozeanen unterhalb der Kruste von Eismonden wie Jupiters Europa oder Saturns Enceladus haben sich im Sonnensystem neue, vielversprechende Orte eröffnet. Allerdings gilt es dabei zu bedenken, dass Leben in subkrustalen Wasserozeanen kein Sonnenlicht zur Verfügung steht. Dies bedeutet, dass Energiegewinnung durch Fotosynthese nicht möglich ist, weswegen sich auf diesem Weg auch keine für uns so wichtigen Nebenprodukte wie etwa molekularer Sauerstoff erzeugen lassen. Könnten Organismen, wie wir sie von der Erde her kennen, unter Bedingungen, wie diese vermutlich auf Enceladus vorherrschen, überhaupt bestehen? ...

September 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum September 2018

Kennen Sie schon …

Entstehung des Lebens - Schwierige Spurensuche

Spektrum Kompakt – Entstehung des Lebens - Schwierige Spurensuche

Es ist noch immer eine der großen Fragen in der Wissenschaft: Wie - und wo - entstand das Leben? Fanden sich die optimalen Bedingungen tief im Meer an Hydrothermalquellen? Oder in vulkanischen Gebieten an Land? Die Spurensuche ist reinste Detektivarbeit, bei der so manches Indiz sehr umstritten ist.

2/2018 (Juni/Juli)

Spektrum Psychologie – 2/2018 (Juni/Juli)

Billionen von Kleinstlebewesen besiedeln unseren Darm. Dieses Mikrouniversum nehmen Forscher neuerdings unter die Lupe, um die Wurzeln von Autismus und Depressionen zu ergründen. Wie wirken sich die Mikroben im Bauch auf das Geschehen im Kopf aus?

Biofilme - Das Leben im Schleim

Spektrum Kompakt – Biofilme - Das Leben im Schleim

Mediziner fürchten sie, Materialwissenschaftler suchen nach abweisenden Beschichtungen, Mikrobiologen erforschen die Kommunikation der Beteiligten, um sie darin gezielt zu stören: Der Kampf gegen Biofilme erfordert alle möglichen Tricks. Was steckt hinter dem Leben in der Schleimschicht?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturhinweise

Hsu, H.-W. et al.: Ongoing Hydrothermal Activities within Enceladus. In: Nature 519, 207 – 210, 2015

Taubner, R.-S. et al.: Assessing the Ecophysiology of Methanogens in the Context of Recent Astrobiological and Planetological Studies. In: Life 5, 1652 – 1686, 2015

Taubner, R.-S. et al.: Biological Methane Production Under Putative Enceladus-like Conditions. In: Nature Communications 9 (748), 2018

Waite, J. H. et al.: Cassini Finds Molecular Hydrogen in the Enceladus Plume: Evidence for Hydrothermal Processes. In: Science 356, 155 – 159, 2017