Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Migräne: Schmerzen durch Schmerzmittel

Betroffene benötigen oft mehrmals pro Monat ­Schmerz- oder Migränemittel, um die krankheitsbedingten Attacken durchzustehen. Doch wer zu häufig zu den Arzneien greift, entwickelt mitunter gerade dadurch chronische Kopfschmerzen.
Auffallend viele junge Erwachsene in den USA geben an, verschriebene Psychopharmaka zu missbrauchen.

Im Jahr 1980 kam eine 60-jährige Patientin zur Universitätsklinik für Neurologie in Tübingen auf die Station, die einer von uns (Hans-Christoph Diener) zu der Zeit als Oberarzt betreute. Die Frau, die wir stationär aufnahmen, litt schon lange unter chronischen Kopfschmerzen. 40 Jahre zuvor hatten Ärzte bei ihr eine Migräne diagnostiziert. Anfangs, so erzählte sie, hatte sie zwei- bis dreimal pro Monat Migräneattacken. Mit der Zeit schränkte die Krankheit sie zunehmend ein, außerdem veränderten sich ihre Beschwerden. Als sie zu uns kam, quälten sie beinahe täglich Symptome, die Charakteristika einer Migräne hatten – pulsierende und pochende Kopfschmerzen, die sich bei körper­licher Anstrengung verstärkten und mit Übelkeit einhergingen. Manchmal traten hingegen dumpf-drückende Kopfschmerzen in den Vordergrund, die sich deutlich von der ursprüng­lichen Migräne unterschieden. Die Schmerzen waren bereits beim Aufwachen da und besserten sich nicht, bis sie zu Bett ging. Im Gespräch gab die Patientin an, mehrmals am Tag Medikamente gegen die Migräne­beschwerden einzunehmen. Als ich sie auf der Station kennen lernte, war sie massiv abgemagert; wegen einer entzündlichen Darmerkrankung war sie einige Male im Krankenhaus gewesen. Zudem litt sie unter der Herz­erkrankung Angina pectoris und unter Durchblutungsstörungen der Beine. Sie fühlte sich niedergeschlagen und hatte ausgeprägte Schlafstörungen.

Meine Kollegen und ich vermuteten, dass einige ihrer Beschwerden – inklusive der Verschlechterung der Kopfschmerzen – mit den Medikamenten zusammenhängen könnten, die sie regelmäßig einnahm…

Kennen Sie schon …

Gehirn&Geist – 1/2022

»Gehirn&Geist« berichtet über den Genuss-Faktor - Lustvoll zu mehr Selbstdisziplin. Außerdem im Heft: Hirnkartierung - Was haben die Megaprojekte bisher gebracht?, Alltagsmasken und visuelle Kommunikation, Genesung bei Borderline-Persönlichkeitsstörung, Aura - Rätselhafter Vorbote der Migräne.

Gehirn&Geist – 12/2021

»Gehirn&Geist« berichtet über die Kraft der Selbstheilung - wie das Gehirn sich selbst repariert. Außerdem im Heft: Achtsamkeit - warum sie oft nicht hilft, Moral, Migräne - Qual im Monatstakt, Stottern - Was geschieht dabei im Gehirn?

Spektrum - Die Woche – 40/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns ausführlich den in dieser Woche verkündeten Nobelpreisen: Es geht um Klima, Komplexität und Katalysatoren – aber auch Gefühle kommen nicht zu kurz! Außerdem begleiten wir einen Insektenforscher auf der Jagd nach einem besonderen Schädling.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Dichgans, J. et al.: Analgetika-induzierter Dauerkopfschmerz. Deutsche Medizinische Wochenschrift, 1984

Diener, H.-C. et al.: Pathophysiology, prevention, and treatment of medication overuse headache. Lancet Neurology, 2019

Diener, H.-C. et al.: Kopfschmerz bei Übergebrauch von Schmerz- oder Migränemitteln (Medication Overuse Headache = MOH), S1-Leitline. Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie, 2018

Diener, H.-C. et al.: European Academy of Neurology guideline on the management of medication-overuse headache. European Journal of Neurology, 2020