Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Fossilien: Millionen Jahre vor unserer Zeit

Im Tode vereint: Diese beiden Schildkröten tauchten vor 47 Millionen Jahren durch einen tropisch warmen See. Sie ahnten nicht, dass das Wasser schon nach wenigen Metern Tiefe giftig werden würde. Eingesunken in den Schlick, versteinerten sie im Lauf der Zeit, und aus dem Grund des tropischen Sees wurde Ölschiefer. Geschehen ist das alles in der Nähe der heutigen Stadt Darmstadt.

Es war einmal vor langer, langer Zeit. Etwas genauer gesagt: vor gut 47 Millionen Jahren, im Erdzeitalter Eozän. Dort, wo heute die berühmte Grube Messel liegt, die zum Weltnaturerbe gehört, erstreckte sich damals ein kleiner See inmitten eines tropischen Dschungels. In den Wipfeln der Bäume kletterten Uraffen herum, schuppenbedeckte Säugetiere und die Vorfahren der Pferde strichen durch das Unterholz. Insekten schwirrten durch die Luft, während ihre ärgsten Feinde, die Fledermäuse, noch schliefen. Schlangen glitten lautlos durch das Gebüsch. Am Ufer sonnten sich bis zu vier Meter lange Alligatoren. Im See tummelten sich Fische.
Dort schwammen auch zwei Schildkröten im Liebesspiel – und das endete tödlich. Einen großen Jäger hätten sie wohl bemerkt, doch alles schien friedlich, und die beiden sanken tiefer und tiefer. Sie ahnten nicht, dass unterhalb von 10 bis 20 Metern eine lebensfeindliche Welt wartete …

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!