Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

GRIT: Bleib dran!

Ausdauer gepaart mit Leidenschaft ist der entscheidende Faktor für Erfolg. Davon ist die Psychologin Angela Duckworth überzeugt.
Ein Tennisspieler auf einem blauen Tennisplatz.Laden...

Es gibt viele Paare von Primzahlen, die sich um den Betrag 2 unterscheiden: 3 und 5, 5 und 7, 11 und 13 und so weiter. Bereits im 19. Jahrhundert vermuteten Mathematiker, dass sogar unendlich viele solcher Primzahlzwillinge existieren, doch niemand konnte es beweisen. Dann kam Yitang Zhang – ein bis dahin unbekannter chinesischer Zahlentheoretiker, der an der University of New Hampshire (USA) Algebra lehrte, aber kein Professor war. Zhang liebte Primzahlen seit seinen Kindertagen und begann eines Tages, sich in das besagte Problem zu vertiefen. Vier Jahre lang brütete er darüber. Seine Frau verstand nicht, was er machte, wenn er einfach dasaß oder spazieren ging und darüber nachdachte. "Das Problem war so kompliziert, dass ich nicht wusste, wie ich es ihr erklären sollte", gestand Zhang später. Doch er blieb dran, egal wie vertrackt die Sache zu sein schien. Seine 2013 publizierte Lösung war für Mathematiker eine Sensation. Zhang bekam zahlreiche Preise und ist heute Professor an der University of California in Santa Barbara ...

6/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 6/2018

Kennen Sie schon …

Glück und Zufriedenheit

Spektrum Kompakt – Glück und Zufriedenheit

Glücklich und zufrieden sein - das steht bei vielen Menschen ganz oben auf der Wunschliste. Wie sie es schaffen, beschäftigt Glücksforscher, Psychologen und Philosophen.

5/2019

Gehirn&Geist – 5/2019

In dieser Ausgabe widmet sich Gehirn&Geist dem Glücksparadox. Außerdem im Heft: Der erste Eindruck, Jedes Gehirn lernt anders und Tokophobie.

4/2019

Gehirn&Geist – 4/2019

In dieser Ausgabe befasst sich Gehirn&Geist mit dem Thema Intelligenz. Außerdem im Heft: Berufswahl, Wissensillusion und Antidepressiva.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp und Quellen

Literaturtipp

Duckworth, A. L.: Grit. Die neue Formel zum Erfolg. Mit Begeisterung und Ausdauer ans Ziel. Bertelsmann, München 2017

Die Übersetzung von Duckworths populärem Sachbuch machte das Grit-Konzept auf hier zu Lande einem breiten Publikum bekannt

Quellen

Credé, M. et al.: Much Ado About Grit: A Meta-analytic Synthesis of the Grit Literature. In: Journal of Personality and Social Psychology, advanced online publication, Juni 2016

Duckworth, A. L. et al.: Grit: Perseverance and Passion for Long-term Goals. In: Journal of Personality and Social Psychology 92, S. 1087-1101, 2007

Eskreis-Winkler, L. et al.: Grit: Sustained Self-Regulation in the Service of Superordinate Goals. In: Vohs, K. D., Baumeister, R. (Hg.): Handbook of Self-Regulation: Research, Theory and Applications. New York, Guilford Press, 3. Auflage 2016

Muenks, K. et al.: How true is Grit? Assessing its Relations to High School and College Students’ Personality Characteristics, Self-regulation, Engagement, and Achievement. In: Journal of Educational Psychology 109, S. 599-620, 2017

Rimfeld, K. et al.: True Grit and Genetics: Predicting Academic Achievement from Personality. In: Journal of Personality and Social Psychology 111, S. 780-789, 2016