Direkt zum Inhalt

Moderne Lichttechnik

Die gute alte Glühbirne hat sich zur HighTech-Halogenlampe gemausert. Doch Leuchtdioden bedrängen ihren Markt.


Jahrtausendelang diktierte der Rhythmus von Tag und Nacht den Alltag der Menschen. Künstliches Licht aus Glühbirnen und Neonröhren hat diese Beschränkung zumindest teilweise aufgehoben: Bei Arbeit und Freizeit machen Menschen längst die Nacht zum Tage. Psychologen untersuchen die Wirkung von Kunstlicht etwa auf das Wohlbefinden.

Im Fokus der Ingenieure steht denn auch nicht mehr die reine Grundversorgung mit Licht, sondern dessen Qualität und "Produktion". Neuartige Leuchtstoffröhren drängen bereits auf den Markt, weiß strahlende Leuchtdioden werden ihnen schon bald Konkurrenz machen. Das Ziel: Kunstlicht soll dem Tageslicht immer mehr ähneln – zu geringen Kosten und ohne Folgen für die Umwelt.

Aus: Spektrum der Wissenschaft 11 / 2001, Seite 76
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!