Direkt zum Inhalt

Leser fragen - Experten antworten: Molekularer Wasserstoff im jungen Universum?

Der Artikel »Die Stabilität von interstellarem atomaren Wasserstoff« in SuW 6/2019, S. 8, wirft für mich die Frage auf, wie sich molekularer Wasserstoff im frühen Universum ohne die Anwesenheit von Staub bilden konnte. Zumindest sind meines Wissens keine anderen Prozesse als die Katalyse auf Stauboberflächen bekannt.
Rudolf Schieder, Erftstadt

Bei der Bildung von Wasserstoffmolekülen (H2) aus der Begegnung von zwei Teilchen von atomarem Wasserstoff (H) muss – wie bei der Bildung jedes stabilen Moleküls – rasch die Bindungsenergie irgendwie abgegeben werden, weil sich sonst die beiden Teilchen sofort wieder trennen. Bei vielen Molekülen ist das durch die Aussendung von Photonen, also Licht oder Infrarotstrahlung, leicht möglich. Bei Wasserstoff funktioniert dies aber nicht gut, weil das Molekül keine dafür geeigneten Spektrallinien aufweist. Alternativ kann die Energie an ein zufällig gleichzeitig anwesendes Gasteilchen abgegeben werden, was bei geringer Dichte aber sehr selten passiert …

August 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum August 2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!