Direkt zum Inhalt

Prokrastination: Morgen, morgen, nur nicht heute

Für die Prüfung lernen, den überfälligen Arzttermin vereinbaren oder einfach nur den Mülleimer leeren - manche Menschen verschieben alltägliche Aufgaben immer weiter nach hinten. Psychologen ergründen, wann sich diese Marotte zu einer ernsthaften Störung ­auswächst und was dagegen hilft.
Nur nicht hinsehen!Laden...
"Ich hab's schon wieder nicht getan! Eigentlich wollte ich die Seminararbeit für die Uni schreiben. Aber dann bin ich doch zum Stall gefahren, um das Pferd zu füttern. Natürlich bin ich auch noch eine Runde ausgeritten, dabei sollte ich endlich mal etwas Sinnvolles tun. Es ist wie verhext. Warum bin ich nur so?"
Dana S. studiert Pädagogik. Sie ist von ihrem Studium weder überfordert noch gelangweilt. Trotzdem schiebt sie nötige Vorbereitungen oder andere Arbeiten immer wieder auf – bis zum sprichwörtlichen Sankt-Nimmerleins-Tag. Dana leidet unter Prokrastination, umgangssprachlich auch "Aufschieberitis" genannt ...
April 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist April 2010

Kennen Sie schon …

Die 7 Todsünden - Dunkle Facetten unseres Charakters

Spektrum Kompakt – Die 7 Todsünden - Dunkle Facetten unseres Charakters

Stolz, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Trägheit davon sind zentrale Facetten unserer Persönlichkeit - ganz unabhängig davon, ob man an »Todsünden« glaubt oder nicht.

2/2019 (März/April)

Spektrum Psychologie – 2/2019 (März/April)

Damit Kinder psychisch stark werden, brauchen sie die Zuwendung verlässlicher Bezugspersonen. Resilienzforscher berichten über die Spuren emotionaler Entbehrungen und traumatischer Erfahrungen sowie die Bedeutung eines festen Ankers für die Grundfesten der menschlichen Psyche.

50/2018

Spektrum - Die Woche – 50/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Prokrastinieren, dem All und Quantencomputern.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Alexander, E. S., Onwuegbuzie, A. J.: Academic procrastination and the role of hope as a coping strategy. In: Personality and Individual Differences 42, S. 1301-1310, 2007.

Chu, A. H. C., Choi, J. N.: Rethinking Procrastination: Positive Effects of "Active" Procrastination Behavior on Attitudes and Performance. In: Journal of Social Psychology 145(3), S. 245-264, 2005.

Ferrari, J. R., Díaz-Morales, J. F.: Procrastination: Different Time Orientations Reflect Different Motives. In: Journal of Research in Personality 41, S. 707-714, 2007.

Fritzsche, B. A. et al.: Individual Differences in Academic Procrastination Tendency and Writing Success. In: Personality and Individual Differences 35, S.1549-1557, 2003.

Harrington, N.: It’s too difficult! Frustration Intolerance Beliefs and Procrastination. In: Personality and Individual Differences 39, S. 873-883, 2005.

Höcker, A. et al.: Evaluation einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Intervention zur Reduktion von Prokrastination. In: Verhaltenstherapie 18, S. 223-229, 2008.

Schulz, N.: Procrastination und Planung – Eine Untersuchung zum Einfluss von Aufschiebeverhalten und Depressivität auf unterschiedliche Planungskompetenzen. Dissertation, Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster, 2007.

Sirois, F. M.: "I'll Look After my Health, Later": A Replication and Extension of the Procrastination-Health Model with Community-Dwelling Adults. In: Personality and Individual Differences 43, S. 15-26, 2007.

Steel, P.: The Nature of Procrastination: A Meta-Analytic and Theoretical Review of Quintessential Self-Regulatory Failure. In: Psychological Bulletin 133(1), S. 65-94, 2007.

Steel, P. et al.: Procrastination and Personality, Performance, and Mood. In: Personality and Individual Differences 30, S. 95-106, 2001.