Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in den Himmel: Mysteriöse Meere

Welchen Ursprung haben die unregelmäßigen Buchten und Meere unseres Begleiters?
Fast alle großen Mondmeere oder Maria gehen auf alte Einschläge zurück und sind daher kreisförmig. Nur das Mare Frigoris (L 26 in den Lunar Top 100) – das Meer der Kälte – macht da eine Ausnahme. Dieser zweihundert Kilometer breite Bogen aus Lava erstreckt sich 1500 Kilometer von West nach Ost.

Sie finden ihn am Rand des Mare Imbrium – diese Lage könnte auch seinen Ursprung erklären. Frigoris ist nämlich nicht das einzige Meer, das sich an das riesige Einschlagbecken anschmiegt. Die Maria Vaporum und Insularum bilden mit den Buchten Sinus Medii und Sinus Aestuum einen Ring mit Imbrium (Bild links).

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!