Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Nachgefragt: Woran forschen Sie gerade, Herr Back?

Beliebt, begehrt, bewundert – Narzissten weilen auf der ­Sonnenseite des Lebens. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, sagt Mitja Back. Der Psychologe untersucht, ob Selbstverliebtheit unseren Beziehungen schadet.
Mitja BackLaden...

Mitja Back ist Professor für Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie am Institut für Psychologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Ich beschäftige mich mit dem Zusammenspiel von Persönlichkeit und sozialen Beziehungen. Warum sind Menschen unterschiedlich beliebt? Was entscheidet darüber, wie selbstbewusst oder ängstlich, chaotisch oder gewissenhaft, hilfsbereit oder ausnutzend jemand ist? Eine Eigenschaft, die mich hierbei besonders interessiert, ist Narzissmus ...

Mehr als
20.000
Testpersonen





untersuchte Mitja Back bereits in zehn Studien auf ihre narzisstischen Neigungen hin.



Rund 750.000 interpersonelle Beurteilungen
und über
1.300
Stunden

Videomaterial
wurden seit 2011 von fünf Mitarbeitern
und über 30 Hilfskräften ausgewertet.


Euro
250.000€
bewilligte die

Deutsche Forschungsgemeinschaft

bislang für die Narzissmusforschung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Nachgefragt – Narzissmusforschung |

Kennen Sie schon …

22/2021

Spektrum - Die Woche – 22/2021

In dieser Ausgabe geben wir guten Rat, was gute Ratschläge angeht. Außerdem verraten wir, was man aus der bislang genauesten Karte des Universums lesen kann.

Kunst, Kitsch und Kreativität

Spektrum Kompakt – Kunst, Kitsch und Kreativität

Ist das Kunst, oder kann das weg? Ein beliebter Satz, hinter dem viel mehr steckt, als man zuerst vielleicht denkt. Denn was ist eigentlich Kunst? Wo ist die Grenze zu Kitsch?

20/2021

Spektrum - Die Woche – 20/2021

Varianten von Sars-CoV-2 treiben in vielen Ländern neue Corona-Wellen an. Woher kommen sie? Außerdem in dieser Ausgabe: Fliegen statt Fahren auf anderen Planeten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!