Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Eisen und Nickel in den meisten Kometen

Der Nachweis von Metalldämpfen bei vielen Kometen des Sonnensystems und von Nickeldampf im berühmt gewordenen interstellaren Kometen I/Borisov gibt einen Einblick in die organische Chemie junger Planetensysteme.
Eisendampf im Schweif

Kometen sind Zusammenballungen aus Staub und Eis – Überbleibsel aus der Ära der Planetenentstehung vor fast fünf Milliarden Jahren. Bei den meisten Kometen liegt die Temperatur auf Grund ihrer Entfernung von der Sonne unter wenigen hundert Kelvin, was immer noch heiß genug ist, damit Wassereis und andere flüchtige Verbindungen sublimieren, also direkt vom festen in den gasförmigen Zustand wechseln. Die Kometenkerne sind meist von einer sie umgebenden Gasund Staubwolke, der Koma, verdeckt. Daher muss das Wissen über die Kometenoberfläche und ihre Zusammensetzung indirekt aus Untersuchungen der Koma abgeleitet werden. Teleskopbeobachter können typischerweise keine Metalle in den Komae von Kometen nachweisen, da die Temperaturen an der Kometenoberfläche zu gering sind, um diese Elemente sublimieren zu lassen. Zwei Forschungsarbeiten von Piotr Guzik und Michał Drahus von der Jagiellonen-Universität in Krakau, Polen, einerseits, und Jean Manfroid und seinen Kollegen Damien Hutsemékers und Emmanuel Jehin von der Universität Lüttich, Belgien, andererseits, berichten jedoch über die Entdeckung von Metallatomen in Kometenatmosphären (siehe »Eisendampf im Schweif«). Das wirft die Frage auf, woher diese Atome kommen.

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Schwangerschaft - Aufbruch in ein neues Leben

Schwanger! Ein Wort, das Leben verändert und in eine neue Zeit führt. Eine Zeit voller Emotionen, von Freude und Erwartung bis hin zu Unsicherheit und Angst.

Sterne und Weltraum – August 2020

SpaceX im All: Erster Raumflug mit Astronauten - Gezeiten im Kosmos: Wie Gravitation die Muskeln spielen lässt – Dunkle Energie: Leere verrät Neues über das Nichts - Astrofotografie: Planetarische Nebel im Sternbild Schwan - Schweifsterne: Rückblick auf das Kometenjahr 2019

Spektrum - Die Woche – 27/2020

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!