Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Interview: "Nähe und Vertrautheit zu einem Gott"

Über das Phänomen der antiken Mysterienkulte sprach epoc mit dem Philologen und Religionswissenschaftler Fritz Graf von der Ohio State University in Columbus, USA. Er ist Experte für die Religionen des antiken Mittelmeerraums.
epoc: Religion beschreibt das Verhältnis zwischen Gott und Mensch. Wie fasste man diese Beziehung in den Mysterien im Un­terschied zu sonstigen antiken Kulten auf?

Fritz Graf
: Antike Religion hatte wenig mit dem zu tun, was wir heute unter Religion verstehen. Beispielsweise ging man mit den Göttern eine Art gegenseitiges Bündnis ein: Ich gebe der Gottheit etwas, zum Beispiel ein Opfertier oder das Versprechen, ein Geschenk zu weihen, damit mir dafür göttliche Hilfe zuteilwird. Wir kennen Fälle, in denen das versprochene Geschenk tatsächlich verwehrt wurde, weil die Gottheit offenbar nicht geholfen hatte. Mysterienkulte schufen hingegen Nähe und Vertrautheit zu einem Gott, den der Eingeweihte selbst gewählt hatte. Sie sollte ihm im Diesseits wie im Jenseits beistehen.

Mysterienkulte versprachen den Einge­­weihten also Seligkeit im Jenseits und irdisches Glück. Was war konkret damit gemeint?

Das hängt vom jeweiligen Mysterienkult ab. Die mysteria der Demeter und Persephone versprachen Reichtum im Leben und ein besseres Los nach dem Tod – man wollte nicht erinnerungslos als Schattenbild im düsteren Hades wandeln. Auch nicht zufällig war die eine Göttin des Ackerbaus und die andere Königin der Unterwelt ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Muskeln halten das Herz-Kreislauf-System fit – sogar im Schlaf

Es ist Januar und die Fitnessstudios sind so voll wie nie. Klar, Sport tut gut – vor allem unserem Herzen. Doch wie und was sollte man trainieren? Außerdem in dieser Ausgabe: Wie Atommüll die Erforschung des Mondes befeuern kann. Und: Was ist dran an der Theorie der Achsenzeit?

Spektrum - Die Woche – Das Rätsel um die Atemwegsinfekte bei Kindern

Bald drei Jahre ist das Coronavirus in der Welt – und noch immer ist vieles unklar. Etwa ob schwere Atemwegsinfektionen bei Kindern damit in Zusammenhang stehen. In Berlin läuft derweil ein Pilotprojekt zum Abwassermonitoring, denn: »Nicht jeder geht zum PCR-Test, aber alle müssen zur Toilette.«

Spektrum Geschichte – Achsenzeit

Im 1. Jahrtausend v. Chr. kam es zur Wende in der Menschheitsgeschichte. Gelehrte entwickelten weltweit aufklärerische Ideen, auf denen die heutigen Gesellschaften beruhen. Die These der Achsenzeit klingt fantastisch und ist es auch. Über eine verführerische Theorie, die gut 200 Jahre lang bestand.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!