Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Narkose: Wach auf dem Operationstisch

Anästhetika ermöglichen chirurgische Eingriffe, die sonst zu schmerzhaft und belastend für den Patienten wären. Manche Menschen müssen ihre OP dennoch miterleben – weil sie zeitweise das Bewusstsein wiedererlangen.
NarkoseLaden...

Selbst eine Kleinigkeit wie ein zu enger Rollkragen kann bei Donna Penner traumatische Erinnerungen an ihre Operation vor mehr als zehn Jahren zurückbringen. Wegen starker Blutungen und Schmerzen während ihrer Perioden riet ihr Arzt zu einer chirurgischen Abklärung. Es sollte ein Routineeingriff werden, doch aus unklaren Gründen schlug das Narkosemittel bei Donna nicht richtig an. Unter Schmerzen erlebte sie die gesamte Operation mit. Immer noch, so sagt die heute 55-Jährige aus Manitoba, Kanada, habe sie deshalb »zwei oder drei Albträume pro Nacht«. Donna fürchtet, sie wird den Auswirkungen dieses Vorfalls wohl nie ganz entkommen.

Patienten unter Narkose operieren zu können, ist eine der wichtigsten Errungenschaften der modernen Medizin. Schon im Altertum suchten Chirurgen nach Möglichkeiten, Schmerzen bei invasiven Eingriffen zu lindern. Drogen wie Alkohol, Opium oder giftiger Schierlingssaft wurden lange Zeit als Betäubungsmittel bei Operationen verwendet – sie sollten Patienten vor der schlimmsten Pein bewahren, doch oft wirkten sie unzureichend oder versagten gänzlich. In den 1840er Jahren entdeckten Wissenschaftler, dass verschiedene Gase Patienten ruhigstellten, wenn diese sie einatmeten …

Kennen Sie schon …

Innere Ruhe - Wege zu mehr Gelassenheit

Spektrum Kompakt – Innere Ruhe - Wege zu mehr Gelassenheit

Gelassen zu bleiben ist schon zu normalen Zeiten manchmal kein leichtes Unterfangen. Aktuell, inmitten einer Pandemie, ist innere Ruhe um so wichtiger und um so schwieriger. Doch es gibt hilfreiche Strategien.

3/2021

Gehirn&Geist – 3/2021

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit der dem Einfluss von Musik auf unser Gehirn. Außerdem im Heft: Führt Covid-19 zu Verwirrtheit und Demenz? Bewusstsein aus der Petrischale? Unser Geruchssinn wird massiv unterschätzt, Klimakrise und Psyche.

2/2021

Spektrum Gesundheit – 2/2021

Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie Yoga auf das Gehirn wirkt und unser Bewusstsein und Gedächtnis erweitern kann. Erfahren Sie auch, wie Sport schon Kindern hilft, leistungsfähiger zu sein, und was noch dazu beiträgt, ein langes gesundes Leben zu führen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!