Direkt zum Inhalt

PHYSIK: Naturkonstanten – wirklich konstant

Ob Naturkonstanten tatsächlich immer denselben Wert besitzen, ist eine umstrittene Frage. Eine Teilantwort konnten nun Astronomen um Wim Ubachs von der Universität Amsterdam geben. Sie haben gezeigt, dass sich das Massenverhältnis zwischen Elektron und Proton – eine wichtige Naturkonstante – in den vergangenen sieben Milliarden Jahren nicht nachweisbar geändert hat. Ihre Messungen waren auf ein Zehnmillionstel genau.

Die Forscher beobachteten das Gravitationslinsensystem PKS 1830-211. Dort steht eine massereiche Galaxie vor einer sehr viel weiter entfernten Lichtquelle. Die Galaxie zeigt sich uns so, wie sie ...

Kennen Sie schon …

47/2018

Spektrum - Die Woche – 47/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns Gärten, der Quantenmechanik und dem Geschmackssinn.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle
Bagdonaite, J. et al.: A Stringent Limit on a Drifting Proton-to-Electron Mass Ratio from Alcohol in the Early Universe. In: Science 339, S. 46 – 48, 2013