Direkt zum Inhalt

Naturschutz: Hilfe für Korallenriffe

Meeresforscher erproben, ob künstlich zugesetzte probiotische Bakterien gestresste Korallen vor dem Untergang bewahren könnten. Allerdings ist das ­Verfahren unter Fachleuten ­umstritten.
Die Erwärmung der Meere lässt Korallen erbleichenLaden...

Mantas und Haie gleiten an den Besuchern des hangargroßen Meerwasseraquariums AquaRio in Rio de Janeiro vorbei. In einem Labor über der Hauptgalerie bereiten Meeresbiologinnen und Meeresbiologen ein neues Experiment vor. Es geht um die Rettung der Korallenriffe. 20 rasterartig angeordnete Wasserbecken, jedes etwa 30 Zentimeter breit, beherbergen farbenfrohe Ansammlungen von Korallen. Zu einigen Tanks wollen die Wissenschaftler Cocktails aus Probiotika geben – ein Bakteriengemisch, das die Korallen widerstandsfähiger gegenüber Umweltstress machen soll.

João Rosado zieht eine trübe Flüssigkeit in einer Pipette auf, beugt sich über das erste Becken und drückt vorsichtig auf den Kolben, um die Mixtur in das Meerwasser zu spritzen. »Können Sie das sehen – wie Rauch?«, fragt mich Rosados Kollege Pedro Cardoso von der Bundesuniversiät Rio de Janeiro. »Das sind die Bakterien.« Über eine Videoschaltung, die das Forscherteam installiert hat, kann ich die Prozedur mitverfolgen. Die graue Bakterienwolke legt sich um die Korallen wie ein Schutzmantel. Später wird Rosado in andere Becken mit Probiotika angereicherte Rädertierchen (Rotifera) setzen – mikroskopisch kleine Meeresbewohner, die von Korallen gefressen werden. In einer dritten Versuchsgruppe werden die Korallen sowohl Bakterien als auch Rädertierchen erhalten, und in einer vierten, der Kontrollgruppe, bleibt das Meerwasser ohne jeglichen Zusatz. Die Forscher wollen im Verlauf der kommenden Wochen Korallenproben entnehmen, um zu sehen, inwieweit die Maßnahmen deren Gesundheit verbessern.

Der Einsatz von Rädertierchen ist ein neuer Ansatz, um stressgeschädigten Korallen »gute Mikroben« zukommen zu lassen …

Kennen Sie schon …

Energiewende - Nachhaltige Stromerzeugung

Spektrum Kompakt – Energiewende - Nachhaltige Stromerzeugung

Der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre steigt ungebremst weiter, und die Menschheit kämpft mit dem Umbau ihrer Energieversorgung. Sonne, Wasser und Wind soll eine nachhaltige Stromerzeugung im Rahmen der Energiewende sichern. Wie kann das gelingen, und welche Hindernisse sind dabei zu bedenken?

34/2021

Spektrum - Die Woche – 34/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem den Waldbränden am Mittelmeer, neuen Techniken zur Früherkennung von Feuer sowie der Frage, welchen Pilz man auf eine Reise zu anderen Planeten mitnehmen sollte.

33/2021

Spektrum - Die Woche – 33/2021

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Babbin, A. R. et al.: Discovery and quantification of anaerobic nitrogen metabolisms among oxygenated tropical Cuban stony corals. The ISME Journal 15, 2021

Chan, W. Y. et al.: Interspecific gamete compatibility and hybrid larval fitness in reef-building corals: Implications for coral reef restoration. Scientific Reports 9, 4757, 2019

Dove, S. G. et al.: Ocean warming and acidification uncouple calcification from calcifier biomass which accelerates coral reef decline. Communications Earth & Environment 1, 2020

Dungan, A. M. et al.: Development of a free radical scavenging probiotic to mitigate coral bleaching. bioRxiv 2020

Glynn, P. W.: Extensive "bleaching" and death of reef corals on the pacific coast of Panamá. Environmental Conservation 10, 1983

Van Hooidonk, R. et al.: Projections of future coral bleaching conditions using IPCC CMIP6 models: Climate policy implications, management applications, and Regional Seas summaries. United Nations Environment Programme, 2020

Humanes, A. et al.: An experimental framework for selectively breeding corals for assisted evolution. Frontiers in Marine Science 8:669995, 2021

Page, C. A. et al.: Microfragmenting for the successful restoration of slow growing massive corals. Ecological Engineering 123, 2018

Quigley, K. M. et al.: Assessing the role of historical temperature regime and algal symbionts on the heat tolerance of coral juveniles. Biology Open 9, 2020

Rosado, P. M. et al.: Marine probiotics: increasing coral resistance to bleaching through microbiome manipulation. The ISME Journal 13, 2019

Santos, H. F. et al.: Impact of oil spills on coral reefs can be reduced by bioremediation using probiotic microbiota. Scientific Reports 5, 18268, 2015

Tortolero-Langarica, A. J. J. et al.: Micro-fragmentation as an effective and applied tool to restore remote reefs in the Eastern Tropical Pacific. International Journal of Environmental Research and Public Health 17, 2020

Vanwonterghem, I., Webster, N. S.: Coral reef microorganisms in a changing climate. iScience 23, 2020