Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft - Planetenforschung: Die Welten des Pluto

Nach ihrem erfolgreichen Vorbeiflug im Juli 2015 übermittelt die US-Raumsonde New Horizons nun täglich Bilder des Zwergplaneten Pluto und seiner fünf Monde zur Erde. Wir zeigen hier einige der schönsten Ansichten.
Pluto und Charon
Die fünf Welten des Plutosystems zeigen auf den Bildern der Raumsonde New Horizons eine überraschende Vielfalt, und keine ähnelt der anderen. Bisher haben uns nur rund zehn Prozent der beim dichten Vorbeiflug am 14. Juli 2015 gesammelten Bilder und Messdaten erreicht, aber schon dieser kleine Teil verdeutlicht, dass Pluto und sein größter Mond Charon jeweils eine überaus komplexe geologische Entwicklung durchlaufen haben. Beide sind weit davon entfernt, ein kalter, öder Eisball mit kraterzerfurchter Oberfläche zu sein, wie es lange Zeit von den Planetenforschern angenommen wurde.

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – Bilderflut - Neues vom James-Webb-Teleskop

Neues vom James-Webb-Teleskop - Schwarze Löcher: Nächstgelegene Raumzeitfalle entdeckt - Sonnenwind: Komplexes Entstehen weiter entschlüsselt - Astro-Highlights: Die besten Ereignisse am Himmel in 2023

Spektrum - Die Woche – Muskeln halten das Herz-Kreislauf-System fit – sogar im Schlaf

Es ist Januar und die Fitnessstudios sind so voll wie nie. Klar, Sport tut gut – vor allem unserem Herzen. Doch wie und was sollte man trainieren? Außerdem in dieser Ausgabe: Wie Atommüll die Erforschung des Mondes befeuern kann. Und: Was ist dran an der Theorie der Achsenzeit?

Spektrum - Die Woche – Das Jahr in der Wissenschaft

Die ersten Bilder des James Webb Space Telescopes, der Angriff auf die Ukraine, Nobelpreise für Paläogenetik, Quantenphysik und Click-Chemie: Wir blicken zurück auf die Themen, die die Wissenschaft im Jahr 2022 bewegt haben.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!