Direkt zum Inhalt

Blick in die Forschung - Kurzberichte : Neue Karte der Milchstraße

Mittlerweile haben Astronomen eine relativ genaue Vorstellung davon, wie unsere Heimatgalaxie aufgebaut ist – gleichwohl gibt es noch immer zahlreiche Ungewissheiten. Neues, mit der Himmelsdurchmusterung Pan-STARRS erstelltes, präziseres Kartenmaterial des Nachthimmels ermöglicht nun bislang nicht dagewesene Einblicke.
Auf der neuen Himmelskarte des 1,8-Meter-Teleskops Pan-STARRS spannt sich die Milchstraße als helles Band über den Himmel.Laden...

Bereits in der Antike mutmaßte der griechische Philosoph Demokrit, dass unsere Galaxie aus vielen einzelnen Sternen besteht. Doch erst knappe zweitausend Jahre später gelang es Galileo Galilei, diese Vermutung zu bestätigen. Als erster Mensch beobachtete er mit einem Fernrohr den Nachthimmel und berichtete darüber im Jahr 1610 in seinem Werk Sternenbote: "Die Galaxis ist nämlich nichts anderes als eine Ansammlung zahlloser, haufenförmig angeordneter Sterne."

Doch wie viele Sterne befinden sich tatsächlich in unserer Heimatgalaxie? Ende des 18. Jahrhunderts schätzte der Astro­nom Wilhelm Herschel zum ersten Mal Ausdehnung und Größe der Milchstraße anhand von Zählungen sichtbarer Sterne ab (siehe Bild S. 18). Mit seinen Werten lag er jedoch weit unter den heutigen Angaben. Das lag vor allem da­ran, dass Staubwolken zwischen den Sternen, so genannte interstellare Materie, den Blick auf dahinter liegende Sterne ver­decken ...

September 2017

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum September 2017

Kennen Sie schon …

Dossier 1/2018

Sterne und Weltraum – Dossier 1/2018: Die Milchstraße

Sternentstehung • Datenschatz: Der Gaia-Katalog • Modellierung im Supercomputer

Highlights 1/2018

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 1/2018: Rätsel Kosmos

Parallelwelten: Ein Universum oder viele? • Kosmologie: Verliert das Universum Energie? • Schwarze Löcher: Schattenrisse der Schwerkraftmonster

Dunkle Materie - Die Suche nach dem Unsichtbaren

Spektrum Kompakt – Dunkle Materie - Die Suche nach dem Unsichtbaren

Die Dunkle Materie entzieht sich dem direkten Blick, verrät sich aber durch die Wirkung ihrer Schwerkraft. Doch woraus besteht sie? Oder gibt es für die bisherigen Beobachtungen doch eine andere Erklärung?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturhinweis

Chambers, K. C. et al.: The Pan-STARRS1 Surveys. arXiv:1612.05560