Direkt zum Inhalt

Neurolinguistik: Wir verstehen uns!

Hirnforscher ergründen, was beim Alltagsplausch im Kopf vorgeht.
Zwei junge Menschen unterhalten sich. Laden...

"Hast du mal 'n Zehner?" – "Nimm doch die Karte!"

Dieser Dialog vor einem Fahrkartenautomaten ist für die Beteiligten, nennen wir sie Anne und Peter, problemlos verständlich. Dabei läuft hier ein wahres Panoptikum an Wahrnehmungs- und Analyseprozessen in den Gehirnen der beiden Gesprächspartner ab: Peter weiß sofort, dass Anne einen Zehn­euroschein meint, nicht etwa eine Zehncentmünze oder gar einen Zehnerschlüssel fürs Fahrrad. Und er erkennt auch, dass die Frage eigentlich als Aufforderung gemeint ist. Ein schlichtes "Ja" hätte Anne irritiert – wortlos das Portemonnaie zu zücken, den Schein herauszuholen und weiterzureichen, dagegen nicht. Auch dass sich hinter der "Karte" in Peters Antwort eine EC-Karte verbirgt, erschließt sich rein sprachlich zunächst keineswegs von allein. Könnte vielleicht auch eine schon vorhandene Fahrkarte, eine Eintrittskarte fürs Kino oder gar eine Landkarte gemeint sein?

Sie halten das Missverständnis "Landkarte" für weit hergeholt? Nicht wenn man ein Computerprogramm ist! Ein Onlineprogramm für Türkisch übersetzt hier "Karte" mit "harita" für Landkarte statt mit "kart" für EC-Karte. Der ganze Dialog aus dem Türkischen rückübersetzt lautet nach dem Programm: "Haben überhaupt eine Zehnheit?" – "Bloß Landkarte nehmen!"

Nahezu jede sprachliche Äußerung enthält Mehrdeutigkeiten, die auch die besten maschinellen Sprachverarbeitungssysteme überfordern ...

4/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 4/2018

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2019: Der Mensch

Ein einzigartiges Wesen - Kommunikation: Der Ursprung der Sprache • Steinzeit: Wie sich Homo sapiens durchsetzte • Aggression: Die Erfindung des Krieges

27/2019

Spektrum - Die Woche – 27/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Bier, dem Gehirn und einer Eigen-OP.

Highlights 1/2019

Gehirn&Geist – Highlights 1/2019: Lernen und Gedächtnis

Besser lernen: Die fünf effektivsten Strategien • Persönlichkeit: Wie Erinnerungen uns prägen • Amnesie: Blackout im Gehirn

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Brennan, S. E., Clark, H. H.: Conceptual Pacts and Lexical Choice in Conversation. In: Journal of Experimental Psychology: Learning, Memory and Cognition 22, S. 1482-1493, 1996

Honey, C. J. et al.: Not Lost in Translation: Neural Responses Shared Across Languages. In: Journal of Neuroscience 32, S. 15277-15283, 2012

Lerner, Y. et al.: Topographic Mapping of a Hierarchy of Temporal Receptive Windows Using a Narrated Story. In: Journal of Neuroscience 31, S. 2906-2915, 2011

Levinson, S. C.: Turn-taking in Human Communication - Origins and Implications for Language Processing. In: Trends in Cognitive Sciences 20, S. 6-16, 2016

Menenti, L. et al.: Shared Language: Overlap and Segregation of the Neuronal Infrastructure for Speaking and Listening Revealed by Functional MRI. In: Psychological Science 22, S. 1173-1182, 2011

Noordzij, M. L. et al.: Brain Mechanisms Underlying Human Communication. In: Frontiers in Human Neuroscience 10.3389/neuro.09.014.2009, 2009

Schoot, L. et al.: What Can We Learn from a Two-Brain Approach to Verbal Interaction? In: Neuroscience and Biobehavioral Reviews 68, S. 454-459, 2016

Silbert, L. J. et al.: Coupled Neural Systems Underlie the Production and Comprehension of Naturalistic Narrative Speech. In: PNAS 111, S. E4687-E4696, 2014

Stephens, G. J. et al.: Speaker-Listener Neural Coupling Underlies Successful Communication. In: PNAS 107, S. 14425-14430, 2010

Stolk, A. et al.: Neural Mechanisms of Communicative Innovation. In: PNAS 110, S. 14574-14579, 2013

Stolk, A. et al.: Cerebral Coherence between Communicators Marks the Emergence of Meaning. In: PNAS 111, S. 18183-18188, 2014

Stolk, A. et al.: Conceptual Alignment: How Brains Achieve Mutual Understanding. In: Trends in Cognitive Sciences 20, S. 180-191, 2016