Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Wunder des Weltalls: Objekte mit Beiwerk

Entfernte Objekte mit Vordergrund
Die Andromedagalaxie im MikadowaldLaden...

Unter Bifurkation verstehen Mediziner die Gabelungsstelle bei Zähnen, Mathematiker die Zustandsänderung bestimmter Systeme und bei fließenden Gewässern bezeichnet sie eine Verzweigung. Einige der folgenden Bilder weisen eine inhaltliche oder distanzielle Bifurkation auf: So erscheinen die Kletterstangen des Mikadowalds in Ilbesheim vordergründig als Hauptmotiv, im Hintergrund findet sich dann aber das Sternbild Andromeda mit seinem bekannten Nebel, der Andromedagalaxie. Ähnlich ist es bei der Aufnahme des aufgehenden Monds. Erst auf den zweiten Blick fällt derselbe auf das vorgelagerte Flugzeug. Die Kometenaufnahmen zeigen Schweifsterne in unserem Sonnensystem – auch, wenn einer nur zu Besuch ist. Im weit, weit entfernten Hintergrund residieren die Sterne. Und schließlich zeigt sich das Band der Milchstraße – im Vordergrund – und in zwei Millionen Lichtjahren Distanz erneut der Andromedanebel.

Dezember 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Dezember 2019

Kennen Sie schon …

50/2019

Spektrum - Die Woche – 50/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Dunklen Energie, Vulkanen und dem Alkohol.

42/2019

Spektrum - Die Woche – 42/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Milch, den Alpen und dem Schleim.

32/2019

Spektrum - Die Woche – 32/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns Amazonien, einem Raumfahrtprogramm und Biofilmen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!