Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Biodiesel: Pack den Bio in den Tank

Anethanol und Biodiesel haben Konjunktur. Doch eine echte Alternative zu petrochemischen Kraftstoffen bieten erst Biodiesel einer neuen Generation.
BildLaden...
Wann Erdöl zur Neige geht, ist umstritten; nicht jedoch die Tatsache, dass dies in absehbarer Zeit geschieht. Schon vorher aber wird sich die Preisspirale kräftig drehen: »Wenn der Vorstand einer Mineralölgesellschaft heute meint, in hundert Jahren gäbe es noch Öl, so stimmt das. Doch von billig kann dann keine Rede mehr sein«, erklärt Bodo Wolf, Firmengründer von Choren Industries. Das in Freiberg bei Dresden ansässige Unternehmen setzt deshalb auf das gigantische Potenzial organischer Materie, die mittels Fotosynthese die Energie der Sonne speichert. Kurz: auf Biomasse.

Auch wenn die Erdölressourcen noch lange reichen sollten, dürfte sich ihre Ausbeutung immer aufwändiger und damit teurer gestalten, und das bei steigender Nachfrage. Vom billigen Öl können wir wohl nur noch nostalgisch träumen, denn seit Beginn der 1980er Jahre wird weltweit mehr davon verbraucht, als die Geologen neu entdecken. Und die Schere geht immer schneller auseinander. Ob die Ressourcen bereits nach dreißig Jahren erschöpft sind, wie Pessimisten befürchten, oder erst in fünfzig, bedeutet lediglich, dass entweder bereits unsere Kinder auf dem Trockenen sitzen werden oder erst unsere Enkel. Zumindest vermuten die Anhänger der so genannten Peak-Oil-Theorie, dass spätestens in zehn oder zwanzig Jahren die Erdölförderung abnimmt, weil konventionell auszubeutende Quellen dann bereits langsam versiegen.
Juni 2007

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Juni 2007

Kennen Sie schon …

47/2019

Spektrum - Die Woche – 47/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Ernährung, Klosprüchen und Windeln.

11/2019

Spektrum - Die Woche – 11/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Pille, dem Erdöl und Schwarzen Löchern.

Pestizide - Pflanzenschutz mit Risiken und Nebenwirkungen

Spektrum Kompakt – Pestizide - Pflanzenschutz mit Risiken und Nebenwirkungen

Pestizide bewahren unsere Lebensmittel vor hungrigen Mäulern - und richten doch gleichzeitig auch Schaden an: So stehen sie im Verdacht, jenseits der Äcker ganze Ökosysteme zu verheeren. Was ist die beste Strategie im Pflanzenschutz - und welche Alternativen gibt es?

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!