Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Computer: Per Smartphone zu den Sternen: Ein Allrounder für die Hosentasche

Ein Smartphone erweist sich als wertvoller Begleiter für den Amateurastronomen: Mit geeigneter Software ausgestattet, hilft es ihm bei der Beobachtungsplanung, bei der Aufstellung seines Teleskops, in der Astrofotografie – oder bei der Kommunikation mit Astrofreunden. Hier folgt ein erster Überblick über diese Anwendungsmöglichkeiten.
Smartphone für den Hobbyastronomen
Sei es mit einem Fernglas, einem Teleskop oder auch einfach nur mit bloßem Auge: Das Hobby Astronomie ist in jedem Fall gewinnbringend – auch ohne gleich ein Smartphone zur Hand zu haben. Und dies umso mehr, da der Reiz der Beschäftigung mit den Vorgängen am Himmel ja nicht im Starren auf ein kleines Display beruht, sondern vielmehr auf dem Blick in die Weiten des Weltalls und auf die Schätze, die dort bestaunt werden können. Was also kann das kleine Gerät für Sternfreunde leisten? Die folgenden Beispiele zeigen, dass ein Smartphone sowohl dem visuellen Beobachter als auch dem Astrofotografen die Planung und Durchführung erleichtert.

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – 9/2021

Jagd auf Nebel: Neuer Katalog von Amateuren - Mehr als Fiktion: Warp-Antrieb und negative Energie - Sonnensystem: Neue Erkenntnisse, wie alles begann - Helle Supernova: Sternexplosion folgte auf doppelte Detonation - Kometenjahr 2020: Nicht nur NEOWISE überraschte

Spektrum - Die Woche – 30/2021

Mammutprojekte haben es oft in sich: Wie macht man ganz Deutschland sicher(er) gegen Hochwasser? Was tut man, wenn jemand tausende Satelliten ins All schießen will? Und wozu ist es noch mal gut, die eiszeitliche Mammutsteppe wieder herzustellen? Antworten gibt diese »Woche«.

Spektrum - Die Woche – 12/2021

In dieser Ausgabe: Schwerpunkt Gartenglück, erdnahe Asteroiden und der Traum von der Teilchen-Revolution

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!