Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Nanotechnologie: Pinzette für Moleküle

Forscher konnten nun mit Licht DNA-Stücke einfangen – in einem Spalt, den sie in einen optischen Wellenleiter geritzt hatten. Damit existiert ein weiteres Hilfsmittel zur Verwirklichung des Traums vom Labor auf einem Chip.
Oft sind es kleine oder sogar winzige Abwandlungen eines bewährten Konzepts und keineswegs die viel beschworenen "Quantensprünge", die neue Horizonte in den angewandten Wissenschaften eröffnen. Und seit dem Siegeszug der Nanotechnologie hat das Wörtchen "klein" ja auch einen ganz neuen, fast magischen Klang. Einen neuerlichen Beleg dafür liefert nun die Errungenschaft einer Gruppe um Michal Lipson von der Cornell University in Ithaca (US-Bundesstaat New York).

Die Forscher haben einen herkömmlichen optischen Wellenleiter aus Silizium durch eine winzige Aussparung in der Mitte in eine Falle für Biomoleküle verwandelt (Nature, Bd. 457, S. 71). Damit existiert nun ein weiterer Baustein für den Traum vieler Biochemiker, Pharmazeuten und Mediziner: ein Mikrolabor auf einem Halbleiterchip, das vollautomatisch Analysen und Synthesen durchführt.

Die neue Falle basiert auf...

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!