Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Themen der Wissenschaft: Planetenjagd mit SPHERE

Noch immer fehlt ein direktes Bild eines extrasolaren Planeten. Doch Abhilfe ist in Sicht: ab dem Jahr 2010 wird das Instrument SPHERE (Spectro-Polarimetric High-contrast Exoplanet Research) am Very Large Telescope der ESO die Trabanten ferner Sonnen abbilden und charakterisieren.
Die Suche nach Planeten außerhalb unseres Sonnensystems und die damit zusammenhängende Frage »Sind wir allein im Universum? « beschäftigt die Menschheit seit Jahrtausenden. Heutzutage leben wir in dieser Hinsicht in einer besonders spannenden Zeit, in der es tatsächlich möglich erscheint, die Frage zu beantworten. Noch vor knapp zwanzig Jahren wurden Wissenschaftler, die ernsthaft vorschlugen, nach Planeten in Umlaufbahnen um andere Sterne zu suchen, unweigerlich für verrückt erklärt, und die in den 1990er Jahren begonnenen ersten Suchprogramme nach extrasolaren Gasriesen zogen Hohn und Spott auf sich. Doch die Entdeckung eines Planeten bei dem Stern 51 Pegasi brachte 1995 die lange erhoffte Wende. Seitdem liefern die großen Suchprogramme einen Planeten nach dem anderen. Mittlerweile sind mehr als 215 Exoplaneten in 177 Systemen, darunter 22 Mehrfachsysteme, bekannt. Diese Entdeckungen sind das Resultat indirekter Suchmethoden. Bis heute gelang es jedoch nicht, einen Exoplaneten direkt abzubilden.
Mai 2007

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Mai 2007

Kennen Sie schon …

Dezember 2019

Sterne und Weltraum – Dezember 2019

Andromeda-Galaxie - Radioastronomie - Saturnmonde - Nobelpreis für Physik 2019 - Exoplaneten

39/2019

Spektrum - Die Woche – 39/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Quantencomputer, Wäldern und veganen Burgern.

Spezial Physik - Mathematik - Technik 3/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 3/2019: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!