Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.

Leser fragen - Experten antworten: Plutonium: Transurane in Sternen?

Linien des radioaktiven Elements Technetium – die Halbwertszeit des langlebigsten Isotops 98Tc beträgt 4,2 Millionen Jahre – wurden schon im Jahr 1952 in einigen Roten Riesen gefunden. Dies wurde als Indiz dafür angesehen, dass die schwersten Elemente in den Zentren von Sternen aufgebaut werden können und durch Konvektion in die Atmosphäre gelangen.

Mir stellt sich nun die Frage, ob man jemals Spektrallinien von Transuran-Elementen in Sternen nachgewiesen hat? Für Plutonium-244, Curium-247 und Californium-251 sind die Halbwertszeiten 80,8 Millionen, 15,6 Millionen und 898 Jahre.

Holger Nielsen, Støvring (Dänemark)

In der Tat hat Paul W. Merrill im Jahr 1952 Absorptionslinien von Technetium in kühlen Sternen beobachtet, die sich auf dem asymptotischen Riesenast befinden ...

Januar 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Januar 2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!