Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Post-Quanten-Kryptografie: »Der Q-Day wird kommen«

Wie wir unsere Daten langfristig schützen können, erklärt Mathematikerin Juliane Krämer im Interview.
Symbolbild für einen Hacker- oder Cyber-Angriff.

Forscherinnen und Forscher aus der Informatik und der Mathematik haben sich zusammengetan, um neue kryptografische Methoden auszuarbeiten, die selbst den leistungsfähigsten Quantencomputern die Stirn bieten sollen. Um den vielversprechendsten Ansatz auszumachen, hat die US-amerikanische Behörde National Institute of Standards and Technology (kurz: NIST) 2016 eine weltweite Ausschreibung für so genannte Post-­Quanten-Algorithmen gestartet, die Quantencomputern standhalten.

Um zu verstehen, was es damit auf sich hat, haben wir mit der Mathematikerin und Informatikprofessorin Juliane Krämer von der Universität Regensburg gesprochen. Sie leitet dort den Lehrstuhl für Datensicherheit und Krypto­grafie.

Hallo Frau Krämer. Wie realistisch ist die Bedrohung durch Quantencomputer? Wird es den Q-Day tatsächlich geben?

Unternehmen und Forschungsgruppen arbeiten seit mehreren Jahren sehr aktiv an den Geräten. Ich sehe keinen Grund, warum es nicht irgendwann ausreichend große Quantencomputer geben sollte, die unsere jetzigen Verschlüsselungsmechanismen angreifen können. Deshalb glaube ich, der Q-Day wird kommen …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Der Qualm der Energiekrise

Weil Gas und Öl teuer sind, erleben Holzöfen ein Revival – mit möglicherweise fatalen Folgen. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: Warum Menschen die Gesichter von Frauen als männliche Abweichung wahrnehmen.

Spektrum - Die Woche – Drohen im Winter Stromausfälle?

Deutschlands Stromnetz scheint am Limit – doch die Netzbetreiber halten die Gefahr von Stromausfällen derzeit für gering. Die Herausforderungen werden nach dem Winter jedoch nur noch größer. Außerdem in dieser Ausgabe: Sind blaue Räume besser als grüne? Und wie erschafft man unknackbare Funktionen?

Spektrum der Wissenschaft – Eine Waage für das Vakuum

»Eine Waage für das Vakuum« berichtet über das »Archimedes-Experiment«, mit dem das Nichts präziser denn je vermessen werden soll. Außerdem: Phänotypische Plastizität: Jenseits der Gene; Kryptografie: Unknackbare Funktionen; Palimpseste: Alte Schriften vom Sinai.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!