Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Radio Natur

Elektromagnetische Vorgänge in der Atmosphäre und der Magnetosphäre der Erde erzeugen Signale im Bereich der akustischen Frequenzen. Diese niederfrequenten Radiowellen umgeben uns ständig, jedoch besitzen wir kein Sinnesorgan, um sie wahrzunehmen. Ein einfacher selbst gebauter Empfänger öffnet das Tor zu dieser neuen Welt. Mit ihm lassen sich sogar Radiosignale aus dem nahen Weltraum hören.

Radio Natur – Empfänger

Radio Natur – Den Planeten Erde bei sehr langen Wellen belauschen

Mit einem selbst herzustellenden Empfänger lassen sich die von fernen Gewitterblitzen erzeugten Radiosignale empfangen. Die folgende Beschreibung des Empfängers ergänzt den zu diesem Thema in SuW 5/2011 auf S. 70 erschienenen Beitrag.

Datei herunterladen
PDF (131.3 KB)

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 24/2021

Sie sind alle Individuen: eins der energiereichsten kosmischen Phänomene entpuppt sich als überraschend divers. Daneben finden Sie in dieser Ausgabe einen Warnhinweis vor mittelalterlicher Schuhmode, einen Vogel, der keiner war, und außerdem RNA, die nicht vor Viren schützt - sondern vor Insekten.

Spektrum - Die Woche – 18/2021

Von Rassen zu reden, ist Unsinn, sagt der Genetiker Johannes Krause im Interview. Außerdem in dieser Ausgabe »Spektrum – Die Woche«: eine kosmische Kuh mit Flecken und Alternativen zu exotischen Superfoods.

Spektrum - Die Woche – 24/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns Covid-19, der Elektromobilität und unvernünftigem Handeln.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!