Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Radioblitz stammt aus naher Spiralgalaxie

Wie genau die extrem leuchtkräftigen schnellen Radioblitze entstehen, wissen Astronomen zwar noch nicht. Ein neuer Fund zeigt aber, dass sie in allen Galaxientypen auftreten können – auch im Milchstraßensystem.
Fast Radio BurstLaden...

Sie dauern nur wenige Millisekunden, erscheinen unvermittelt überall am Himmel und haben geradezu fantastische Leuchtkräfte. Die Rede ist von schnellen Radioblitzen, besser bekannt unter ihrer englischen Bezeichnung »Fast Radio Bursts« (FRB). Den ersten FRB entdeckten Radioastronomen im Jahr 2006 in Archivdaten des Parkes-Radioteleskops in Australien aus dem Jahr 2001 (siehe SuW 8/2016, S. 21). Vor vier Jahren, im März 2016, gab ein Team um Laura Spitler vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn bekannt, den ersten sich wiederholenden FRB aufgespürt zu haben; sie werden als FRB -Repeater (englisch für: Wiederholer) bezeichnet. Bis Anfang 2020 wurden mehr als 100 weitere FRBs gefunden; die meisten tauchten lediglich ein einziges Mal auf. Nur elf blitzten mehrmals, darunter der kürzlich registrierte FRB180916.J0158+65. Die Zahlen geben das Datum der Entdeckung (16. September 2018) sowie seine Koordinaten in Rektaszension (1h58m) und Deklination (+65°) an. Die Herkunft der Signale konnte ein Team um Benito Marcote vom Niederländischen Institut für Radioastronomie ASTRON nun bestimmen. Er ist damit erst der fünfte Radioblitz, den Astronomen einer Heimatgalaxie zuordnen konnten. …

Mai 2020

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Mai 2020

Kennen Sie schon …

26/2020

Spektrum - Die Woche – 26/2020

Was bedeuten Mutationen von Sars-CoV-2 für die Pandemie? Außerdem in dieser Ausgabe: Streit um die Wetterstation Lingen und ein Mann, der Zahlen nicht mehr sehen kann

24/2020

Spektrum - Die Woche – 24/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns Covid-19, der Elektromobilität und unvernünftigem Handeln.

Juli 2020

Sterne und Weltraum – Juli 2020

Dunkle Energie: Weltraumteleskop Euclid am Start - Solar Orbiter: Den letzten Rätseln der Sonne auf der Spur -Krise verschärft sich: Wie groß ist denn nun die Hubble-Konstante? - Jupiter und Saturn: Die beiden größten Planeten in Opposition - Forschen wie Profis: Wie Sie Galaxien erkunden können

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Literaturhinweise

Marcote, B. et al.: A repeating fast radio burst source localized to a nearby spiral galaxy. Nature 577, 2020

Hattenbach, J.: Schnelle Radioblitze stammen aus ferner Galaxie. Sterne und Weltraum 5/2017, S. 18–20