Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.
Welt der Wissenschaft

Vorstoß ins Innere des Mars

Mit dem Bilderbuchstart der US-Raumsonde InSight am 5. Mai 2018 wurde ein neues Kapitel der Erkundung des Roten Planeten eröffnet: Gelingt die Landung am 26. November, so wird sich InSight erstmals dem bislang weitgehend unbekannten inneren Aufbau des Mars widmen.
Der Mars gliedert sich wie die Erde in eine Kruste und einen Mantel aus Silikatmineralen sowie einen Kern aus metallischem Eisen. Ob sich jener, wie hier dargestellt, noch weiter in einen flüssigen äußeren und einen festen inneren Kern aufteilt, ist nur eine der vielen Fragen, welche die Raumsonde InSight klären soll. Auch die Mächtigkeiten von Kruste und Mantel sind bislang nur sehr ungenau bekannt.

Ein eigenartiges Himmelsobjekt sichteten am frühen Morgen des 5. Mai 2018 die Einwohner im südlichen US-Bundesstaat Kalifornien: Eine strahlend helle Leucht­erscheinung, die einen kurzen Feuerschweif hinter sich herzog und rasch von Norden nach Süden flog. Es war jedoch kein Feuerwerk oder eine Feuerkugel, sondern der Abgasstrahl der Atlas-V-Rakete, die gerade dabei war, die US-Raumsonde InSight auf ihren Weg zum Mars zu bringen. Erstmals startete eine Planetenmission von der US-Westküste; bislang begannen alle US-Raumsonden ihre Reise von Cape Canaveral in Florida aus. Somit wurden die Einwohner von Los Angeles und San Diego unmittelbar Augenzeugen des spektakulären Anfangs eines Flugs zum Mars. Damit erlebten sie mehr als die Besucher, die sich nahe der Startrampe auf der Vandenberg Air Force Base nördlich von Los Angeles versammelt hatten, da diesen dichter Seenebel den Blick auf die startende Rakete blockierte. Sie sahen nur einen blassen Feuerschein und hörten kurze Zeit später ein extrem lautes Donnergrollen, das sich gut für eine Zwerchfellmassage eignete.

Sollte die Landung am 26. November 2018 in der Region Elysium Planitia auf dem Mars gelingen, wird sich die Mission …

Juli 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Juli 2018

Kennen Sie schon …

Mai 2018

Sterne und Weltraum – Mai 2018

Kleinplanet Ceres - Stephen Hawking - Staubfontänen - Der Große Rote Fleck auf Jupiter

Nr. 1

Spektrum neo – Nr. 1: Das Universum

Außerirdische: Astro-Forscher glauben: Das Weltall lebt! • Schwarze Löcher: Die geheimnisvollen Giganten verschlingen alles • sogar das Licht • Traumjob Astronaut: neo trifft Alexander Gerst

März 2018

Sterne und Weltraum – März 2018

Staubastronomie - Die Energiequellen der Sterne - Astronomietag 2018 - Ausblick auf die Aktivität der Sonne

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!