Direkt zum Inhalt

Editorial: Religion im Licht der Evolution

Bei meinen Vorträgen über Wissenschaftsjournalismus berichte ich gerne auch über die Vorlieben unserer Leser – also von Ihnen. "Es sind die Grenzen", sage ich dann. Ob Kosmologie, Quantenphysik oder Hirnforschung – wo die Forschung weit draußen oder tief drinnen ins Unbekannte und Geheimnisvolle vorstößt, dort wächst offenbar auch die Faszination für "Spektrum"-Leser. Und wie viele Briefe an die Redaktion belegen, tritt noch ein Grenzgebiet hinzu: das zwischen Wissenschaft und Religion.

Im Darwin-Jahr bietet sich erneut die Gelegenheit, fernab von jedem Kreationismus die kulturelle Reibungsfläche zwischen Religion und Evolution zu erkunden. Wir tun das mit zwei Beiträgen. Zum einen berichtet der Theologe Wolfgang Achtner über eine originelle Figur des 19. Jahrhunderts, Gustav Jaeger. Der Zoologe und Mediziner reagierte auf das Erscheinen von Darwins "Entstehung der Arten" mit Ideen, die ihn heute als Vordenker der Soziobiologie ausweisen (S. 68)...

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!