Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: Asteroidenforschung: Ein rätselhafter Doppelkörper

Bei ihrem Vorbeiflug am Neujahrstag 2019 zeichnete die NASA-Raumsonde New Horizons eine Vielzahl an Bildern und Messdaten des Kuipergürtelobjekts Ultima Thule auf, die nun nach und nach zur Erde übermittelt werden. Rund drei Monate nach der Passage präsentierten Wissenschaftler der Mission erste Ergebnisse.
Arrokoth (ehemals Ultima Thule)

Bislang hat uns nur ein kleiner Bruchteil der Informationen vom Vorbeiflug an Ultima Thule erreicht. Was sich bereits darin den Wissenschaftlern der Mission New Horizons offenbarte, ist allerdings erstaunlich. Sie berichteten darüber bei der 50. Lunar & Planetary Science Conference, die Mitte März 2019 im texanischen Houston stattfand.

New Horizons passierte den nach neuesten Auswertungen maximal 35 Kilometer langen Himmelskörper fast auf den Kilometer genau im geplanten Abstand von 3500 Kilometern – ein enorm präziser Vorbeiflug. Und tatächlich wurden exakt nach Plan alle Messinstrumente zum jeweils richtigen Zeitpunkt sowie in der richtigen Ausrichtung der Sonde aktiv und zeichneten hochinteressante Daten auf. Diese werden nun nach und nach mit einer Rate von maximal zwei Kilobit pro Sekunde zur Erde übermittelt. Der Vorbeiflug erfolgte relativ zu Ultima Thule mit einer Geschwindigkeit von 14,4 Kilometern in der Sekunde (rund 52 000 Kilometern pro Stunde). Somit fanden die wichtigsten Beobachtungen mit der höchsten räumlichen Auflösung in einem eng begrenzten Zeitrahmen von zwei Stunden um den geringsten Abstand statt …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Sind wir viele?

Mutter, Ehefrau, Nachbarin, Kollegin, beste Freundin: Jeden Tag schlüpfen Menschen in etliche Rollen. Doch bedeutet das auch, dass sie über mehrere Identitäten verfügen? Außerdem schauen wir nach Nepal, wo die Mikrobiologin Deena Shrestha versucht, das Elefantenmensch-Syndrom auszurotten.

Sterne und Weltraum – Bilderflut - Neues vom James-Webb-Teleskop

Neues vom James-Webb-Teleskop - Schwarze Löcher: Nächstgelegene Raumzeitfalle entdeckt - Sonnenwind: Komplexes Entstehen weiter entschlüsselt - Astro-Highlights: Die besten Ereignisse am Himmel in 2023

Spektrum - Die Woche – Muskeln halten das Herz-Kreislauf-System fit – sogar im Schlaf

Es ist Januar und die Fitnessstudios sind so voll wie nie. Klar, Sport tut gut – vor allem unserem Herzen. Doch wie und was sollte man trainieren? Außerdem in dieser Ausgabe: Wie Atommüll die Erforschung des Mondes befeuern kann. Und: Was ist dran an der Theorie der Achsenzeit?

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!