Direkt zum Inhalt

Syrien: Resafa - Pilgerstadt und Kalifenresidenz am Rand der Wüste

Noch heute beeindrucken die spätantiken Ruinen von Resafa, einem Zentrum der Verehrung des heiligen Sergios.
Spezial 2/2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Spezial 2/2011

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Weiterführende Literatur

Quellen zum Artikel

Die monographische Reihe Resafa wird von der Zentraldirektion des DAI in Berlin herausgegeben:

Michael Mackensen, Eine befestigte spätantike Anlage vor den Stadtmauern von Resafa. Ausgrabungen und spätantike Kleinfunde eines Surveys im Umland von Resafa-Sergiupolis, Resafa I (Mainz 1984)

Thilo Ulbert, Die Basilika des Heiligen Kreuzes in Resafa-Sergiupolis, Resafa II (Mainz 1986)

Thilo Ulbert, Der kreuzfahrerzeitliche Silberschatz aus Resafa-Sergiupolis, Resafa III (Mainz 1990)

Dorothée Sack, Die Große Moschee von Resafa - Rusafat Hisham, Resafa IV (Mainz 1996)

Michaela Konrad, Der spätrömische Limes in Syrien: Archäologische Untersuchungen an den Grenzkastellen von Sura, Tetrapyrgium, Cholle und in Resafa, Resafa V (Mainz 2001)

Gunnar Brands, Die Bauornamentik von Resafa - Sergiupolis: Studien zur spätantiken Architektur und Bauausstattung in Syrien und Nordmesopotamien, Resafa VI (Mainz 2002) weitere Bände sind in Vorbereitung.


Literatur zur Forschungsgeschichte

Friedrich Sarre, Ernst Herzfeld, Archäologische Reise im Euphrat- und Tigrisgebiet, I (Berlin 1911), II (Berlin 1920), III (Berlin 1911), IV (Berlin 1920).

Heinrich Spanner, Samuel Guyer, Rusafa. Die Wallfahrtsstadt des Heiligen Sergios (Berlin 1926).

Katharina Otto-Dorn, Grabung im umayyadischen Rusafa, Ars Orientalis 2, 1957, 199-134.

Walter Karnapp, Die Stadtmauer von Resafa in Syrien, Denkmäler Antiker Architektur 11 (Berlin 1976).

Johannes Kollwitz, Die Grabungen in Resafa, in: Neue deutsche Grabungen im Mittelmeergebiet und im vorderen Orient (Berlin 1959) 45-70.


Literatur zum heiligen Sergius

Elizabeth Key Fowden, The Barbarian Plain. Saint Sergius between Rome and Iran (Berkeley 1999).


Literatur zur Wasserversorgung Resafas

Jonas Berking, Brian Beckers, Brigitta Schütt, Runoff in two semi-arid watersheds in a geoarcheological context: A case study of Naga, Sudan, and Resafa, Syria, Geoarchaeology 25, 6 (2010), 815–836.

Werner Brinker, Günther Garbrecht, Die Zisternen-Wasserversorgung von Resafa - Sergiupolis, in: Christoph Ohlig (Hrsg.), Antike Zisternen. Schriften der Deutschen Wasserhistorischen Gesellschaft 9 (Siegburg 2007) 116-144.

Stephan Westphalen, Peter Knötzele, Water Supply of Resafa, Syria - Remarks on the Chronology of the Big Cisterns, in: Hans-Dieter Bienert, Jutta Häser (Hrsg.), Men of Dikes and Canals. The Archaeology of Water in the Middle East. Orientarchäologie 13 (Rahden 2004), 345-348.


Literatur zur Erforschung der Stadt Resafa und ihres Umlands

Catharine Hof, Die Stadtmauer von Resafa - Spuren früher Planänderung und deren Datierungsrelevanz, in: Bericht über die 45. Tagung für Ausgrabungswissenschaft und Bauforschung vom 30. April bis 4. Mai 2008 in Regensburg, Koldewey-Gesellschaft 45 (Dresden 2010) 233–248.

Michaela Konrad, Flavische und spätantike Bebauung unter der Basilika B von Resafa-Sergiupolis, Damaszener Mitteilungen 6, 1992, 313-383.

Dorothée Sack u. a., Resafa-Umland, Archäologische Geländebegehungen, geophysikalische Untersuchungen und digitale Geländemodelle zur Prospektion in Resafa – Rusafat Hisham. Bericht über die Kampagnen 1997 – 2001, Damaszener Mitteilungen 14, 2004, 207-232.

Dorothée Sack, Resafa-Sergiupolis/Rusafat Hisham – neue Forschungsansätze, in: Karin Bartl – Abd al-Razzaq Moaz (Hrsg.), Residences, Castles, Settlements. Transformation Processes from Late Antiquity to Early Islam in Bilad al-Sham. Orientarchäologie 24 (Rahden/Westfalen 2008) 31-44.

Dorothée Sack u. a. (Hrsg.), Masterstudium Denkmalpflege der TU Berlin, Heft 3, Jahrbuch 2005–07 (Berlin 2007) 16-23. 66; Heft 4, Jahrbuch 2006–08 (Berlin 2008) 30. 33-41. 77-80; Heft 5, Jahrbuch 2007–09 (Berlin 2009) 24-38; Heft 6, Jahrbuch 2008–10 (Berlin 2010) 28-43. 92-93.

Dorothée Sack, Mohammed Sarhan, Martin Gussone, Resafa-Sergiupolis/Rusafat Hisham, Syrien. Pilgerstadt und Kalifenresidenz. Neue Ansätze, Ergebnisse und Perspektiven, Zeitschrift für Orientarchäologie 3, 2010, 102-129.

Thilo Ulbert, Ein umaiyadischer Pavillon in Resafa-Rusafat Hisham, Damaszener Mitteilungen 7, 1993, 224-231.

Thilo Ulbert, 50 Jahre Forschungen in Resafa/Sergiupolis : Struktur und Kontinuität, in: Karin Bartl – Abd al-Razzaq Moaz (Hrsg.), Residences, Castles, Settlements. Transformation Processes from Late Antiquity to Early Islam in Bilad al-Sham. Orientarchäologie 24 (Rahden 2008) 19-30.

Stephan Westphalen, Resafa. Bericht über die Ausgrabungen 1997 bis 1999, Damaszener Mitteilungen 12, 2000, 325-365.