Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Rezension: Lyrik und Mathematik - ein fruchtbares Verhältnis

Roland Pilous über "Die Leier des Pythagoras: Gedichte aus mathematischen Gründen" von Alfred Schreiber
Dichtung ist der kunstvolle Ausdruck subjektiven Empfindens, Mathematik der wissenschaftliche Ausdruck höchster Objektivität. Über diesen himmelweiten Unterschied möchte Alfred Schreiber, emeritierter Professor für Mathematik und ihre Didaktik in Flensburg, auch gar nicht hinwegtäuschen. Vielmehr geht es ihm mit seiner Anthologie darum, dass Inhalte und Methoden dieser Wissenschaft sowie Reflexionen über sie die Lyrik beeinflusst haben zum Beispiel über den "Rückgriff auf Elemente aus der mathematischen Sprach- und Vorstellungswelt" oder "die Nutzung von Strukturen, Schemata und Objekten der Mathematik als methodische Hilfsmittel". Die Nutzung der Strukturen ist im ersten Kapitel "Zählen und Zahlen" noch wenig tiefsinnig ("1 2 3 / ich bin ein Ei", Rafael Alberti).

Der Kreis hingegen, Thema des zweiten Kapitels, ist sowohl mathematisches Objekt mit vielen, auch ästhetischen Eigenschaften als auch beliebte Metapher in der Dichtung ("Die Ewigkeit ist wie ein Kreis", Angelus Silesius). Im dritten Kapitel "Rätselpoesie" geht es zum Beispiel um poetische Gleichnisse...

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!