Direkt zum Inhalt

Digitale Umwälzung: Tief greifender Wandel der Zivilisation

Nach Industrialisierung, Elektrifizierung und Computerisierung steht die Menschheit nun erneut am Scheideweg.

Klaus Schwabs Buch zeigt die technischen Umwälzungen ("Dis­ruptionen") auf, die aus der exponentiellen Zunahme immer neuer Entdeckungen und Entwicklungen folgen. Zudem macht es die enorme wirtschaftliche, soziale, poli­tische und ökologische Sprengkraft bewusst, die die­ sem Fortschritt innewohnt.

Schwab ist Wirtschafts­wissenschaftler, Gründer und Präsident des Weltwirt­schaftsforums, das alljährlich Wissenschaftler und intel­lektuelle Vordenker, Wirt­schaftsbosse und Spitzenpolitiker in Davos versammelt. Die Quintessenz der zurück­liegenden Jahrestreffen legt Schwab in diesem Werk vor, das im englischen Original mit "The Fourth Industrial Revolution" betitelt ist. Mit einem gleichlautenden Videoclip sowie einer zehn­minütigen Dokumentation auf Youtube (englisch mit deutschen Untertiteln) unterstreicht er seine Mis­sion: Er will wachrütteln und darüber aufklären, welchen Einfluss die technischen Umwälzungen heute auf unser individuelles Leben und die Menschheit haben.

Zwar sei schon immer alles in Bewegung gewesen, schreibt er. Jetzt aber stehe ein tiefgreifender, entschei­dender Wandel der mensch­lichen Zivilisation an. ...

Dezember 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Dezember 2016

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!