Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Körperwahrnehmung: Rinks oder lechts?

Unsere rechte Hirnrinde vermittelt Empfindungen auf der linken Körperhälfte - und vice versa. Aber das ist nicht die ganze Wahrheit. Trick­reiche Experimente belegen: Was uns das Gehirn als links oder rechts verkauft, hängt von der Situation ab.
Im Handumdrehen
Entspannt sitze ich im Liegestuhl, das rechte über das linke Bein geschlagen, und lese. Plötzlich stößt etwas gegen meinen rechten Fuß. Instinktiv blicke ich nach links – denn dort erwarte ich die Ursache des Hiebs. Und in der Tat: Die Nachbarskatze macht sich an meinem Schuh zu schaffen.
Warum war ich mir eigentlich so sicher, dass das Tier zu meiner Linken sein Unwesen trieb, obwohl es doch nach meinen rechten Fuß krallte? Mein Gehirn musste irgendwie den Ort der Berührung mit der Position meines Fußes im Raum verrechnet haben ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Psychologie – Body Positivity

»Jeder Körper ist schön«, so lautet das Kredo der Bewegung »Body Positivity«. Kritiker fürchten allerdings, diese Haltung könnte der Gesundheit schaden. Zu Recht? Außerdem in diesem Heft: Wie Jugendliche ihr erstes Mal erleben. Und: Fehlentscheidungen, die wir am meisten bereuen.

Spektrum Psychologie – Signale aus dem Körperinneren

In dieser Ausgabe geht es um Signale, die wir aus dem Körperinneren empfangen, und was sie mit psychischen Erkrankungen zu tun haben. Daneben begleiten wir einen Selbstversuch mit Zauberpilzen und widmen uns der Frage, wie Yoga und Meditation eine neue Form von Narzissmus hervorbringen.

Spektrum Kompakt – Gewicht - Ungesunde Ideale

Gesundheit lässt sich nicht mit einer Waage messen – Fatshaming, Schlankheitswahn und Schönheitsideale tragen jedoch zur Entstehung von Krankheiten wie Essstörungen bei.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Longo, M. R., Haggard, P.: An Implicit Body Representation Underlying Human Position Sense. In: Proceedings of the National Academy of Sciences 107, S. 11727-11732, 2010

Longo, M. R. et al.: More than Skin Deep: Body Representa­tion beyond Primary Soma­tosensory Cortex. In: Neuropsychologia 48, S. 655-668, 2010

Longo, M. R. et al.: Visually Induced Analgesia: Seeing the Body Reduces Pain. In: Journal of Neuroscience 29, S. 12125-12130, 2009

Medina, J., Rapp, B.: Phantom Tactile Sensations Modulated by Body Position. In: Current Biology 18, S. 1937-1942, 2008